[Leben] Kostüme, nicht nur an Karneval – Verkleiden im ganzen Kalenderjahr

Enthält unbezahlte Werbung durch Pr-Sample von Tausendkind

Es gibt Spielideen meiner Kinder, die sie immer wieder aufgreifen. Rollenspiele, Höhlen bauen oder auch gerne die beiden Sachen in Kombination. Besonders am Wochenende verkleiden sie sich gerne, oder wenn Besucherkinder da sind. Da sitzt morgens eine Prinzessin mit am Frühstückstisch, oder aber auch mal ein Bär. Größer ist unser Repertoire an Kostümen noch nicht. Sonst werden sie aber auch gerne erfinderisch und nutzen bunte Tücher, um sich als Piraten zu verkleiden oder zaubern sich so flatternde Röcke. Da lohnt es sich wirklich, eine kleine Sammlung zu haben. Karneval bietet sich immer ganz gut an, die Sammlung zu erweitern. 

Kostüme? Kann man nicht genug haben.

Nun befinden wir uns schon wieder mitten in der Karnevalssaison und die Umzüge warten darauf, von den Kids besucht zu werden. Ich gestehe, auch wenn ich euch hier auch schon mal Kostüme an mir gezeigt habe, dass ich dies tatsächlich nur meinen Kindern zuliebe mache. Wenn es nach mir ginge, müsste ich definitiv nicht Karneval feiern und schon gar nicht im Kostüm. Aber unverkleidet zum Zug zu gehen, das ist auch keine richtige Option. Denn zusammen macht es dann ja doch wieder viel Spass.

Unser Jüngster wird dieses Jahr in der Babytrage mit an Board sein und da habe ich mir überlegt, dass ein Umhang ganz praktisch wäre. Außerdem habe ich langfristig gedacht, so dass er auch noch die nächsten Jahre etwas davon hat. So gehen er und ich nun als Drachenfamilie. Kennt ihr den Drachen Kokosnuss? In den Geschichten taucht ein Fressdrache  auf. Da der kleine Löwenjunge zur Sorte Raupe Nimmersatt gehört, haben wir den Fressdrachen doch einfach mal übernommen. Mit einem Augenzwinkern selbstverständlich. 😉 Alternativ für drin, kann der kleine Löwe als Löwe gehen. Mit diesem Shirt und den passenden Socken ist er bestens gerüstet.

Unsere Kleine ist nach wie vor ein großer Freund von Olaf, dem Schneemann aus dem Film “Frozen”. Die letzten zwei Jahre trug sie einen kuscheligen Pullover, der an der Kapuze Augen und eine Möhrennase hat. Das hat ihr gereicht und sie fand es großartig. Der Pullover ist nun aber mehr als zu klein, dennoch möchte sie Olaf sein. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie glücklich sie ist. Seitdem die Kostüme ankamen, wohnt sie in ihrem Olaf Kostüm. Ob am Wochenende bei Oma und Opa oder auch hier zu Hause. Plötzlich steht sie als Olaf verkleidet im Zimmer und ruft “Überraschung”. Wer hat “Olaf taut auf” gesehen? Wenn ja, wisst ihr, wie sie darauf kommt.

Eigentlich dachte ich, für drin könnte das Kostüm zu warm sein, sie belehrt uns gerade eines Besseren. Mal sehen, ob sie also im Kindergarten als Olaf oder doch als Anna auftauchen wird? Sie bleibt sich treu. Das Prinzessin Anna Kostüm, ebenfalls von “Frozen”, ist ihr nach zwei Jahren nun auch zu klein, wo ebenso ein Neues hermusste. Exakt gleich, nur eine Nummer größer.

Nur für unsere Große müssen wir uns noch was überlegen. Ihr Bauchtänzerrinnen Kostüm, welches sie sich ausgesucht hat, ist noch etwas zu groß. Daher kann ich euch da leider kein Tragefoto zeigen. Mal sehen, was uns einfällt, dann reiche ich es euch nach.

Habt ihr schon Kostüme? Und als was verkleidet ihr euch? Oder eure Kids?

Alles Liebe,
Tanja

[Leben] 4 Tipps, die alle Eltern kennen sollten– kleine Überlebenstipps mit Tempo

Werbung Ab sofort, solltet ihr das als Mama oder Papa noch nicht haben, habt ihr einfach immer eine Packung Tempo Taschentücher dabei. Warum? Das erfahrt ihr nun. Denn in so manchen Situationen, kann sich das…

[Leben] Der Herbst steht vor der Türe – meine Inspirationen/Kleidung/Beauty

enthält unbeauftrage und unbezahlte Werbung, durch Nennung und Verlinkung Wisst ihr, vor vielen Jahren konnte ich nicht verstehen, warum meine Mutter an 8 von 12 Monaten des Jahres mit einem Tuch/Schal herumläuft. Genauso wenig teilte…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.