[Kinderleben] HiPP Kinder Eiszapfen – Smoothie Eis ohne Kristallzucker

Werbung

Den großen Wocheneinkauf tätigt hier mein Mann. Manchmal kommt er mit kleinen Neuentdeckungen nach Hause, meist für die Kids. So ist dies auch vor ein paar Wochen geschehen. Denn vollkommen unverfälscht, kann ich euch sagen: Meine Kinder mögen die HiPP Kinder Eiszapfen wirklich gerne und sie wurden bereits zwei Mal nachgekauft. Nun ein drittes Mal, denn Fotos müssen her, damit ich euch etwas darüber berichten kann.

Was sind Eiszapfen für Kinder?

Aber mal der Reihe nach. Denn ihr wollt mit Sicherheit wissen, was es mit den Eiszapfen auf sich hat. Im Prinzip ist das ziemlich schnell beantwortet. Ein Obst-Quetsch als Eis. Aus Bio Früchten, ohne Zuckerzusatz, in zwei verschiedenen Geschmacksrichtungen, können die HiPP Kinder Eiszapfen auch in euer Gefrierfach wandern.  Ich finde das ja eine gelungene Alternative für ein herkömmliches Eis, was deutlich mehr Zucker enthält (hier ist es eben nur der Fruchtzucker). Natürlich gibt es bei uns auch normales Eis, jedoch finden unsere Kinder die Eiszapfen sehr erfrischend und ich freue mich über eine gesündere Alternative. Fünf Stunden brauchen die Eiszapfen im Gefrierfach um zu Eis zu werden.

Vom Hersteller angegeben ist ein Alter ab drei Jahren aufwärts. Ich kann euch aber sagen, dass der kleine Löwe durchaus mal bei seinen Schwestern probiert und was soll ich sagen? Er ist schwer begeistert und genießt das Kalte sehr, besonders bei den anhaltenden warmen Temperaturen (natürlich nie ohne Aufsicht und stets mit der Hilfe eines Erwachsenen). Also sitzen wir gemeinsam am Tisch, tauschen uns nach der Schule und dem Kindergarten über den Tag aus und schnabulieren dabei neben anderen Snacks auch gerne die Eiszapfen. Ihr habt richtig gelesen: wir. Ich finde sie auch lecker. Allerdings kann ich ganz klar sagen: die Sorte Pfirsich-Mango kann bei uns allen nicht so sehr punkten, wie die roten Früchte. Aber das ist ja auch einfach nur eine Geschmacksfrage. Vielleicht ist es bei euch anders?

Von Besucherkindern gab es hier ebenso die volle Punktzahl. Als die drei und vier Jahre alten Kids hier zusammensaßen, wurde wild darüber spekuliert, welche Frucht sie denn nun rausschmecken.

Kann man das auch nicht selbst herstellen?

Ja durchaus. Aber das ist nun einmal wie mit dem Obst-Quetsch. Arbeitserleichterung ist einfach etwas Tolles. Solange dann alles in Maßen genossen wird, greife ich gerne auf das HiPP Kinder Angebot zurück. Vor einem Jahr schrieb ich euch bereits etwas über die Kiwi in der Handtasche, bzw. die HiPP HiPPiS, die wir nach wie vor kaufen.

Wusstet ihr eigentlich schon, dass HiPP nicht nur Produkte anbietet, sondern ebenso eine App, Gewinnspiele und verschiedene Aktionen? Ihr könnt euch kostenlos die HiPP Kinder App auf euer Smartphone oder Tablet laden und u.a. Früchte für die Eiszapfen sammeln. Ein Geschicklichkeitsspiel, dass am Wochenende von meinen Kindern gerne für ein paar Minuten gespielt werden darf. Weitere Spiele gibt es ebenso zu entdecken. Und wer wie wir nicht selten HiPP Kinder Produkte einkauft, der kann von der Treueaktion profitieren. Bis Ende des Jahres könnt ihr eure Kassenbons einreichen, auch die aus Onlineshops und euch Prämien sichern. Wir haben es bereits einmal genutzt und es klappt tatsächlich vollkommen problemlos.

Für 1,99€ erhaltet ihr 5 Eis aus kontrollierten Bio Zutaten. Einen Versuch ist es Wert, oder?
Kennt ihr die Eiszapfen bereits und welche Sorte mögen eure Kinder am Liebsten?

Alles Liebe,
Tanja

 

 

[Kinderleben] Kleinkind Update #2 Zahnen, klettern, laufen und neue Kleidung mit Jako-o und HABA

Werbung Es ist eindeutig Zeit für ein neues Kleinkind-Update. Manchmal habe ich das Gefühl, ich müsste den ganzen Tag mit Stift und Papier, wie eine rasende Reporterin, hinter meinem Klettermaxe herlaufen, um alle neuen Features…

[Kinderleben] {Gastbeitrag} Rezept für essbare Heuballen – nicht nur für den nächsten Kindergeburtstag

Hallo, mein Name ist Linda. Ich bin Mama von Zwillingsmädchen und unserem Babyjungen. Auf meinem Blog findet Ihr jede Menge Familienleben, Rezepte, kleine DIY – Anleitungen und viele selbstgenähte Kleidungsstücke. Bei uns ist es bunt,…

2 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.