[Leben] Reiseapotheke für Babys und Kinder – was alles mit muss, mit Checkliste zum Drucken

Anzeige

Die Reisezeit steht bevor und eine übersichtliche Reiseapotheke sollte nicht fehlen. Auch wenn wir erst Mai haben, haben viele von euch bestimmt schon den Sommerurlaub gebucht. Aus diesem Grund habe ich mir gedacht, stelle ich euch eine Liste zusammen, die ihr euch ausdrucken könnt und somit eine gute Grundlage habt, wenn es ums Packen geht. Vorab möchte ich dazu sagen: dies soll lediglich als Hilfestellung dienen und hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich gebe hier lediglich meine eigene Erfahrung wieder. 

Denn ebenfalls aus eigener Erfahrung weiß ich zu gut, dass Kinder oft genau dann krank werden oder aufgeplatzte Knie haben, wenn man es noch weniger als sowieso schon gebrauchen kann: im Urlaub! Und dann ist es bedeutend entspannter, wenn man einfach grundlegende Arznei- und Hilfsmittel dabei hat.

Hier kommt ihr direkt zu meiner Checkliste.
Ihr könnt sie einfach speichern und/oder ausdrucken. 
Ich habe euch noch ein paar Zeilen freigelassen, damit ihr sie nach Bedarf ergänzen könnt.

Zur Checkliste

Bestens ausgerüstet, wenn ihr mit eurer Reiseapotheke gut vorsorgt

Wir alle wissen, wenn ein Baby Schnupfen hat, dann ist an Schlaf nur schwer zu denken. Warum sollte man also genau im Urlaub auf erprobte Hilfsmittel verzichten? Was hat uns die Kombi aus diesem Nasensauger und anschließend einer Runde Nasentropfen schon vor schlaflosen Nächten bewahrt? Und was habe ich natürlich nie mitgenommen, wenn wir verreist sind? Aber euch soll es da anders gehen. Bei der Shop-Apotheke findet ihr diesen Nasensauger.

Reiseapotheke Checkliste

Denkt an Sonnenschutz!

Vergesse ich es, den Sonnenschutz insbesondere fürs kleine Mädchen einzupacken, habe ich vor Ort ein Problem. Vermutlich würde ich je nach Reiseziel in einer Apotheke fündig werden, aber es ist mit Aufwand verbunden. Sie vertrug urplötzlich vor zwei Jahren die stets genutzte Sonnencreme nicht mehr und reagierte auf sämtliche (sensitive) Produkte, ob mineralischer oder physikalischer Filter, mit roten Punkten und erhabener juckender Haut. Das einzige Produkt was bei ihr funktioniert, was sie wirklich verträgt, ist die sensitive Variante von Ladival. Seitdem steht auch die Sonnencreme bei mir auf der Checkliste für die Reiseapotheke, aus Sorge, ich könnte sie sonst vergessen. Deswegen freue ich mich, wenn euch meine Checkliste beim nächsten Packen weiterhelfen kann. 

Zur Checkliste

Manchmal muss man es sich eben einfach machen

Ich nutze sehr gerne die Shop-Apotheke für Produkte und Medikamente, die ich nicht durch einen Arzt verschreiben lassen kann, weil ich dort meist nicht nur Geld sparen, sondern meinen Gedanken am Abend freien Lauf lassen kann. Mir geht es nämlich meistens so, dass ich abends wenn die Kinder im Bett sind, wieder in ganz anderen Ecken meines Kopfes kramen kann, ganz sicher kennen das einige Eltern. Natürlich kann ich mir eine to-do Liste schreiben, aber ich gehöre zu den Menschen, die dann auch sofort alles erledigt haben möchten. Also bestelle ich dann, was wir neu an Produkten aus der Apotheke brauchen. Und so könnt ihr euch einfach zusammen mit der Checkliste hinsetzen, evtl. selbst noch Punkte ergänzen und dann ganz bequem einen wichtigen Punkt für die gesamte Urlaubspackliste abhaken: die Sache mit der Reiseapotheke.

Dann hoffen wir einfach mal, dass im nächsten Urlaub alle, insbesondere die Kinder, gesund bleiben. Und ansonsten seid ihr immerhin gut ausgerüstet.

Alles Liebe,
Tanja