[Leben] Ostern DIY – Glitzerkugel mit Schleich Tieren

Ostern steht vor der Türe und ich zeige euch heute ein einfaches DIY für euch und eure Kids, wie ihr mit wenigen Utensilien eine Glitzerkugel zaubern könnt.

Ich habe euch bereits im letzten Jahr ein paar Bastelideen gezeigt, vielleicht ist da ja auch noch etwas für euch dabei. Und auch die Idee mit der Glitzerkugel, habe ich auf Pinterest entdeckt. Wie ich darauf gekommen bin? Wir haben recht viele Babygläschen durch unseren kleinen Löwenjungen. Einige hatte ich ausgewaschen und aufbewahrt und suchte bei Pinterest einfach mal nach “Babygläschen basteln”. Und relativ schnell bin ich auf die Glitzerkugeln gestoßen. Sie lassen sich natürlich Themenneutral gestalten, oder aber eben auch anlassbezogen.

Was ihr braucht ihr für eure Glitzerkugel?

  • leere gesäuberte Babygläschen mit Deckel oder aber auch einfach gesäuberte Marmeladengläser
  • wasserfester Kleber
  • Glitzer
  • Glycerin
  • Schleich Tiere

Nur wenige Schritte, bis die Kinderaugen strahlen

  1. Das Tier muss auf dem Deckel festgeklebt werden. Hier empfehle ich euch je nach Alter und Geduld eures Kindes ggf. vorwegzugreifen und den Schritt schon einmal alleine durchzuführen, damit es einige Stunden durchtrocknen kann. Ich habe es über Nacht trocknen lassen.
  2. Als nächstes wird das Glas mit Wasser befüllt und es werden ein paar Tropfen Glycerin mit dazu gegeben. Das Glycerin ist dafür da, dass das Glitzer, welches ihr noch dazugebt, langsamer zu Boden sinkt.
  3. Nun kommt das Glitzer mit dazu. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
  4. Jetzt müsst ihr den Deckelrand mit dem wasserfesten Kleber bearbeiten und dann das glitzrig bunte Glas verschließen.
  5. Fertig

Glitzerkugel

Das ging doch wirklich einfach, oder?

Meine lieben Bloggerkolleginnen haben heute auch passende Beiträge zum Thema Ostern für euch. Schaut unbedingt mal bei ihnen vorbei. Vielleicht findet ihr auch dort die ein oder andere tolle Bastelidee oder auch ein Rezept?

Ekulele, Lifestylemommy, und Shades of Nature

Alles Liebe,
Tanja

“Nicht weg und nicht da” von Anne Freytag und meine Gedanken zum Thema Suizid

Achtung, Triggergefahr “Als wäre Tageslicht das Kryptonit der Ängste. Doch in der Dunkelheit lauert dann alles, was man verdrängt. Es wird wach, wenn man müde wird.” (Seite 135) Spätestens ab diesem Satz hatte Anne Freytag…

[Leben] Hinterlasst Fußspuren, auch wenn sie noch so klein sind – Nachhaltigkeit im Alltag

enthält Affiliate Links * Jeder von uns hinterlässt Fußspuren. Manche sind besonders grün, manche sind weniger grün. Ich bewege mich irgendwo zwischen Anfang und Mitte, wenn ich genauer darüber nachdenke. Was mir aber auffällt, dass es immer mehr Menschen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.