[Leben] Dekoeinkauf – Was ist da los?

Manche Dinge verändern sich mit Kindern grundlegend, ob man möchte oder nicht.
Aber wie wir alle wissen, ist Veränderung etwas Gutes und muss eben angenommen werden. In etwas mehr als vier Wochen ist Weihnachten und ich merke, wie meine Vorfreude steigt. Nicht, weil ich Geschenke erwarte. Sondern weil ich das Beisammensein mit Familienangehörigen herbeisehne, mich auf die funkelnden Augen der Kids freue und es zunehmend an Bedeutung gewinnt, seitdem wir eben nicht mehr “nur” ein Paar sind, sondern eben Eltern. Meinem Mann geht es da ganz ähnlich.
Wie ist das bei dir? Ich hätte mich nie als Grinch betitelt, zu schön sind die Erinnerungen was Weihnachten betrifft, an meine Kindheit. Aber als Erwachsener, seitdem ich nicht mehr zu Hause wohne, noch ohne Kinder, war es eben ganz schön, aber mehr auch nicht.
Hätte man mir gesagt, dass ich bereits im November alle Weihnachtsgeschenke zusammen habe, da hätte ich bloss mit dem Kopf geschüttelt und gelacht. Ich erinnere mich noch zu gut, wie oft ich Heiligabend in die Stadt gegangen bin, weil doch noch etwas fehlte. Nun ist die Vorfreude viel zu groß und es macht so viel Freude beim Gedanken daran, dass die Kinderaugen leuchten werden.
Kürzlich wollte ich noch ein kleines Büchlein zum Geburtstag der Kurzen kaufen und lief im Hobbymarkt meines Vertrauens durch die Gänge. Vorbei an den Haushaltswaren, vorbei an der Weihnachtsdeko. Stopp! Auf einmal fand ich mich vor einem großen geschmückten Weihachtsbaum wieder, hörte mich die Verkäuferin fragen, ob es auch Melamin Geschirr in weihnachtlichter Optik gibt, oder nur die Porzellan Varianten, die ich bereits gesehen hatte. Wer mich privat kennt, der weiß, ich bin alles, aber kein Deko Mensch. Aber nun ja, wenn ich doch schon einmal da war, dann konnte ich doch auch mal gucken, was es denn Schönes fürs Regal im Wohnzimmer gibt, oder?
Herausspaziert bin ich mit einem Holzkranz mit Sternen, schlicht, schön. In der Mitte findet eine Kerze ihren Platz. Ich wusste, dass es meiner Großen gut gefallen wird und hatte bereits im Ohr, was sie wohl dazu sagen wird. Aber vielleicht ist genau das der Punkt? Meinem Mann fallen Veränderungen in der Wohnung auch auf, aber anders. Nicht, dass ich plötzlich anfangen würde zu dekorieren, weil mich mein Kind dafür lobt, nein nein, versteht mich nicht falsch. Aber es löst natürlich etwas Positives in mir aus, wenn festgestellt wird: “Oh Mama. Ist das schön. Da sind ja Sterne und die Kerze funkelt ein Bisschen. Das ist soooo schön.” Ihr bedeutet es viel, wenn es heimelig ist, ein wenig Klim Bim, wie meine Oma sagen würde. Merke ich immer wieder, wenn ein wenig Neues hinzukommt, oder einfach umgeräumt wird, auf Grund eines Jahreszeitenwechsels. Und somit bedeutet es mir auch etwas.
Um noch einmal auf den kurzen Einkauf zurückzukommen: Ich kaufte Schneespray. Die Mitarbeiterin sagte zu mir, ob ich wüsste wie schwer das von den Scheiben abgehen würde, worauf ich entgegnete, dass ich sowas schon mal gehört hätte. Sie sah das Buch in meiner Hand, weswegen ich ja ursprünglich dort war. Sie veränderte ihre Stimmlage, es klang fast ein wenig heimlich: “Sie haben Kinder?” Ja, wieso? “Na dann versteh ich das, dann nimmt man das doch gern in Kauf, auch wenn es anschließend eine kleine Sauerei beim Fenster putzen gibt.”
Könnt ihr das bestätigen? Ist es wirklich so schlimm Schnee Spray vom Fenster abzubekommen?
Also habe ich das Geschäft schlussendlich mit Schneespray, einem Holzkranz, einem Hirsch und einem angesprühten leicht glitzrigen Tannenzweig verlassen. Ich mein, an Fotodeko für den Blog muss ja schließlich auch gedacht werden, nicht wahr? 😉

Alles Liebe,
Tanja

[Leben] Ankündigung: Durch den Advent mit dem Adventskränzchen

Die Adventszeit ist eine ganz besondere Zeit im Jahr. Zumindest für mich. Geschenke wollen verpackt werden, Kekse werden gebacken, es wird dekoriert. Auf vielen Blogs wird es Adventskalender geben, ich habe mich aber dafür entschieden,…

[Leben] >Gastpost< Beikost - BLW oder Brei?

Nachdem der letzte Gastpost von Caro zum Thema Stoffwindeln so gut bei euch angekommen ist, gibt es nun erneut einen. Anna greift heute das Thema BLW (Baby Led Weaning) und Brei auf. Bei uns lief…

One comment

    Jaja, das kommt mir bekannt vor… 🙂
    Gerade diese Zeit, bevor mein Sohn da war. Es war zwar schön, aber nicht mehr magisch. Irgendwie fehlte was. Und jetzt mit Kind kommt diese Magie wieder. Ich freue mich schon so sehr darauf, dass der Kurze alles bewusst erlebt. Jetzt mit 1 Jahr versteht er es noch nicht wirklich, aber nächstes Jahr wird das bestimmt schon anders sein. 🙂 Ach und das Schneespray! In der Kita haben wir den Schnee zuerst mit einem Ceranfeldschaber entfernt und danach dann das Fenster geputzt. Dadurch war die Reinigung nicht so schlimm.
    Alles Liebe
    Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.