[Leben] Kartoffel Möhren Suppe – Winterzeit ist Suppenzeit – Rezept

Eintöpfe und Suppen, wie sehr ich diese Art von Essen liebe, wenn es so kalt ist. Ich stoße damit bei den Kindern zwar nicht unbedingt auf Gegenliebe, aber ganz drauf verzichten möchte ich auch nicht. Die Kurze lässt sich jedoch immer öfter hinreißen, auch mal zu probieren, um dann festzustellen, dass es doch ganz gut schmeckt. Die Große hilft hingegen wirklich gern beim Kochen, aber das fertige Ergebnis ist dann nichts für sie. Naja, auch das wird vielleicht irgendwann kommen.

Eine Suppe, wo man (fast) alle Zutaten zu Hause hat?

Ich habe mich heute für eine Kartoffel-Möhren-Suppe entschieden. Sie ist denkbar einfach und mal ehrlich, Kartoffeln und Möhren hat man doch meistens zu Hause, oder?

Zutaten

1 Zwiebel
500 g Kartoffeln
400g Möhren
500ml Gemüsebrühe
500ml Milch
Petersilie
Salz
Pfeffer

Variieren könnte man hier noch mit etwas Ingwer. Aber das entspricht nicht so sehr meinem Geschmack.

Zubereitung

Ihr schneidet die Zwiebel klein und dünstet sie in etwas Butter an. Als nächstes gebt ihr die kleingeraspelten Kartoffeln und Möhren mit dazu und schwitzt sie mit an. Umrühren nicht vergessen. Nun wird das Ganze abgelöscht. Dazu nehmt ihr direkt die volle Menge der Gemüsebrühe und der Milch.  Nun lasst ihr alles aufkochen, schaltet den Herd etwas runter und lasst alles 20 Minuten köcheln. Anschließend wird alles püriert, mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und mit Petersilie serviert.

Für mich gehört noch immer ein frisches Brot dazu, gern mit Butter und Kräutern.

Guten Appetit.

Alles Liebe,
Tanja