[Kinderleben] {Gastbeitrag} Rezept für essbare Heuballen – nicht nur für den nächsten Kindergeburtstag

Hallo, mein Name ist Linda. Ich bin Mama von Zwillingsmädchen und unserem Babyjungen. Auf meinem Blog findet Ihr jede Menge Familienleben, Rezepte, kleine DIY – Anleitungen und viele selbstgenähte Kleidungsstücke. Bei uns ist es bunt, manchmal auch ein wenig chaotisch, aber auf jeden Fall fröhlich und kreativ.

Die letzten 6 Wochen habe ich mit allen 3 Kindern die Sommerferien verbracht. Wir haben gespielt, gebastelt, gebacken, sind baden gewesen und haben manchmal auch einfach nur in den Tag hineingelebt. Die Zuckerschnecken haben es sehr genossen auszuschlafen, länger auf bleiben zu dürfen, sich nach Belieben einfach zurückzuziehen und ein Buch zu lesen oder einfach zu spielen.

Seit zwei Tagen hat bei uns die Schule wieder angefangen und es ist schon recht komisch, nur mit unserem Babyjungen zu Hause zu sein. Aber die Vorfreude auf die Schule war bei unseren Zuckerschnecken wieder riesengroß und nun sind sie schon stolze Drittklässler.

Essbare Heuballen – für alle Pferdeliebhaber

Unsere große Zuckerschnecke liebt Pferde über alles und hatte bereits vor einer gefühlten Ewigkeit essbare Heuballen in einer Kinderpferdezeitung entdeckt. Wie es meistens so ist, sind die lieben Kleinen voller Tatendrang und wollen sofort losmachen, aber meistens passt es uns Eltern nicht ganz so in den Zeitplan. Da kamen uns die Sommerferien gerade wie gerufen und unsere Zuckerschnecke hatte natürlich ihre essbaren Heuballen nicht vergessen 😉

Habt Ihr auch ein kleines Stallmädchen oder einen kleinen Stallburschen zu Hause, die nur zu gerne naschen? Wenn ja, habe ich ein kleines Rezept für Heuballen zum Naschen für Euch dabei.

Rezept für essbare Heuballen

Ihr braucht dafür:

50g Butter
100g Marshmallows
150g Puffreis
rote Fruchtgummischnüre
ein etwas größeren Topf
ein Backblech und Backpapier

Und schon kann es losgehen…

Als erstes gebt Ihr die Butter in den Topf und schmelzt diese auf. Anschließend werden die Marshmallows dazugegeben und Ihr rührt so lange, bis sie geschmolzen sind. Nun kommt schon der Puffreis dazu und es muss weiter kräftig gerührt werden, bis die Masse ordentlich Fäden zieht. Den Inhalt des Topfes gebt Ihr auf Euer Backblech und verteilt es gleichmäßig. Ein großer Löffel, den Ihr immer mal wieder in kaltes Wasser gebt, kann Euch dabei helfen. Lasst die Masse auskühlen, schneidet sie in kleine Stücke und bindet die Gummischlangen um die einzelnen Heuballen. Schon sind die Heuballen fertig und zum Naschen bereit 😉

Sie haben sogar uns Eltern gut geschmeckt und sind für fleißige Stallmädchen und -jungen eine tolle Nascherei für zwischendurch… 🙂

Ich wünsche Euch viel Freude beim Ausprobieren und lasst es Euch schmecken.

Alles Liebe
Linda

[Leben] >Gastpost< Piña Colada Nice Cream für Klein und Groß (alkoholfrei!)

Eiscreme gehört zum Sommer, wie Strand und Meer oder ein vollgefülltes Planschbecken. Ohne geht nicht und vor allem meine Kinder lieben die eisgekühlte Köstlichkeit. Mein großer Sohn Max könnte ungelogen jeden Tag ein Eis am…

[Leben] >Gastpost< Leckerschmecker Brokkoli Salat mit Spargel & Lachs

Heute gibt es einen Gastpost für euch und somit direkt ein leckeres Rezept. Ihr alle werdet Leonie von MiniMenschlein kennen, oder? Wenn nicht, solltet ihr das schleunigst ändern. Brokkoli kann auch roh verzehrt werden! Und…

[Leben] Blumenkohlsuppe – gesund und lecker

Ich habe neulich eine Blumenkohlsuppe gekocht. Hätte man mir das mal vor 15 Jahren erzählt, hätte ich gelacht und wäre hysterisch weggelaufen. Aber Dinge ändern sind. Und der Suppenkasper in mir kommt immer mehr zum Vorschein….

[Leben] Kartoffel Möhren Suppe – Winterzeit ist Suppenzeit – Rezept

Eintöpfe und Suppen, wie sehr ich diese Art von Essen liebe, wenn es so kalt ist. Ich stoße damit bei den Kindern zwar nicht unbedingt auf Gegenliebe, aber ganz drauf verzichten möchte ich auch nicht….

[Leben] Hühnersuppe wie zu Hause

Herzlich Willkommen im Herbst und in der Zeit, mit dem Startschuss für die vielen Taschentücher und die beste Hühnersuppe! Vor etwas mehr als einem Jahr schrieb ich einen Artikel, in dem es darum ging, dass…

[Leben] Kann man Böckchen wegbacken? Inklusive leckerem Kuchenrezept

Kennt ihr diese Nachmittage voller Diskussionen? Alles ist falsch und auf Nachfrage erfährt man nicht einmal, was eigentlich das große Problem ist? Ich würde in diesen Momenten wahnsinnig gern zu diesen ruhigen Mamas gehören, die…