[Leben] Eine elektrische Federwiege? Unsere Erfahrung mit der Swing2Sleep

Werbung, da hier explizit ein Produkt empfohlen wird

Als wir uns damit beschäftigt haben, was wir für unseren Löwenjungen so brauchen, überlegten wir auch, ob eine Federwiege sinnvoll wäre. Von den Mädels hatten wir zwar einen Hängekorb, aber die klassische Federwiege wollte ich mir dennoch einmal ansehen. Da gibt es ja genügend unterschiedliche Anbieter

Es sprach für mich viel dafür, dass wir eine Möglichkeit haben, unser Baby sicher ablegen zu können und gleichzeitig auch in den Schlaf wiegen zu können, gerade auch weil schon Geschwister da sind. Alternativ bräuchte man fünf Arme.

eine elektrische Federwiege

Ich gestehe, mein erster Gedanke, als ich mich mit der swing2sleep Federwiege auseinandergesetzt habe: mit Motor? Da fehlt ja nur noch das Laufband für den Kinderwagen. Dennoch habe ich mich näher damit befasst. Denn von unserer grossen Tochter kenne ich es zwar, dass sie auch in dem “Federkorb” schlief, aber wehe er kam zum Stillstand. Also beschloss ich, der Sache eine Chance zu geben.

Wir haben sie gemietet und als klar war, unser kleiner Löwenjunge wollte schon schneller zu uns als gedacht, nahm ich Kontakt auf, damit die Federwiege von swing2sleep doch schon eher zu uns kommt. Dies funktionierte mehr als problemlos und sie war flott bei  uns.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten. Wir nutzen sie mit Gestell und haben sie so auch bereits zwei Mal mit in den Urlaub genommen. Das Gestell lässt sich leicht auseinanderbauen und ist zwar sperrig, aber wenn man es nach ganz unten in den Kofferraum räumt, bekommt man es doch sehr gut unter.

Die Bedienung ist denkbar einfach. Es gibt zwei Drehknöpfe. Mit Hilfe des oberen Knopfes kann man einstellen, wie lange die Federwiege ohne Unterbrechung wippen soll (maximal 2 Stunden) und mit dem unteren Drehknopf reguliert man die Intensität. Kommt die Federwiege zum Stillstand nach Ablauf der Zeit und das Baby bewegt sich, springt sie wieder an und wippt weiter. Die Federn die man einspannen muss, orientieren sich am Gewicht des Babys.

Mittagsschlaf in der Swing2Sleep

Ich kann euch zum jetzigen Zeitpunkt sagen, wir nutzen die swing2sleep Federwiege nun seit einem Jahr, dass sie mich täglich unterstützt, sowohl in den sehr frühen Morgenstunden, als auch tagsüber, wenn der kleine Löwe seine Schläfchen hält und ich zu diesem Zeitpunkt zu Hause bin. Denn ohne sie, muss ich entweder bei ihm liegen bleiben (was an sich sehr schön ist, aber nicht permanent umsetzbar, da sich alles Andere nicht von alleine macht) oder aber ich muss ihn in die Trage nehmen. Unsere Kuschelzeit kommt dadurch keineswegs zu kurz und ich kann in der Zeit etwas im Haushalt erledigen, hier für den Blog arbeiten oder wenn meine Mädels da sind, die Zeit exklusiv mit ihnen nutzen.

Zu Beginn haben wir die Baumwollwiege genutzt und gingen mit ca. 8 Monaten zum Netz über, da dies elastisch ist und mein Sohn nun immer noch genügend Platz hat. Ein Ende ist nicht in Sicht. Und nein, ich frage mich nicht, ob er jemals auch normal im Bett Mittagsschlaf macht, denn ich weiß, dass das klappen wird. Schließlich entwickeln sie sich stets weiter.

Für uns hat es sich sehr gelohnt und ich kann sie absolut empfehlen. Ich wünschte, ich hätte sie bereits bei meinem ersten Kind gehabt, vielleicht wäre ich dann nicht im Team 5 Uhr gewesen.

Alles Liebe,
Tanja

[Leben] Wenn das geliebte Haustier gestorben ist – wie sag ich es meinem Kind?

Friedlich schlief Mogli, unser Kater, in meinem Arm ein und ich hielt ihn noch eine Weile, bis ich mir sicher war, dass er wirklich nicht mehr merken würde, wenn ich ihn alleine lasse. Unser Kater…

[Leben] Babyupdate #10 Mein Baby wird groß

Wisst ihr, gerade habe ich meinen kleinen Löwenjungen in seine Federwiege zum Mittagsschlaf hingelegt und habe endlich mal wieder den Kopf frei, um ein paar Zeilen hier für den Blog zu schreiben. Unser Nesthäkchen wird…

[Leben] “Das dritte Kind läuft doch sowieso mit” – Wo? Hier sicher nicht!

Als ich mir zu Beginn meiner vierten Schwangerschaft Gedanken machte, wie das wohl wird, wenn die Kinder in der Überzahl sind, hörte ich häufig den Spruch: “Das dritte Kind läuft doch sowieso mit, ihm bleibt…

[Leben] Ein krankes Kind begleiten

die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links Hat man ein krankes Kind zu Hause, ändert sich abrupt alles. Die Alltagsroutine fällt weg, es geht nur noch um die Bedürfnisse des kleinen Patienten. Nichts Anderes…

[Leben] Meine Modewünsche für den Frühling

Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links Wer nun anhand des Wortes Frühling dachte, es erwartet ihn hier nun eine bunte Bonbonmischung, den muss ich leider enttäuschen. Ich habe zwar das ein oder andere…

[Leben] Babyupdate #8 – Bronchitis, Babyspielzeug und Bücher

Die mit einem * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links In zwei Tagen wird unser Nesthäkchen 8 Monate alt. Korrigiert etwas weniger als 7 Monate, auch wenn ich der Meinung bin, dass wir da bald gar…

[Leben] Wenn Geschwister streiten – ich bin nicht euer Schiedsrichter

In letzter Zeit nahmen die Geschwisterstreits zu. Nicht nur ein Bisschen, nicht nur leicht, sondern immens. Ein Zustand, der es uns hier zu Hause allen schwer machte. Natürlich gehört es dazu, wenn sich Geschwister streiten….

[Leben] Ein Brief aus der Sicht (m)eines (fordernden) Babys

Mein Baby würde man heute vielleicht als High Need Baby bezeichnen. Ich würde aber vielleicht einfach sagen, bedingt durch den miserablen Start ins Abenteuer Leben, braucht er uns, insbesondere mich, einfach sehr stark. Dennoch ist…

[Leben] Babyupdate #7 – der Schub hatte uns im Griff

Heute ist der 28.01.2018. Somit 11 Tage nachdem der kleine Löwenjunge 7 Monate alt geworden ist. Aber die letzten Wochen hatten es in sich. Der kleine Mann steckte mitten im Schub und an Schlaf war…