[Leben] Fotogeschenke – Geschenkideen mit Rougerepertoire C/O

Wie in jedem Jahr, seitdem die Grosse bei uns ist, gibt es zu Weihnachten Weihnachtskarten mit einem Foto. Ich freue mich immer, Fotogeschenke machen zu können, da ich eine Fototante bin, die in jeder Situation am Liebsten 67 Fotos schießen würde und somit eine große Auswahl hat. Familienangehörige, insbesondere Großeltern, freuen sich immer sehr darüber. 
Jedes Mal stand ich vor der Frage: Welches Bild soll ich bloß nehmen? Nie konnte ich mich entscheiden. Nun habe ich die perfekte Karte für uns gefunden. Und zwar bei Sendmoments. Sie kann aufgefächert werden. Und durch den aufdrehbaren Verschluss, können die Karten unbeschädigt auch einzeln aufgestellt werden. Eine absolut gute Lösung für uns. Neun kleine Bilder und ein größeres Bild zum Abschluss. Bunt durch die Bilder, schlicht im Design. So mag ich es am Liebsten. 

Außerdem hat es sich etabliert, dass die Paten einen Kalender fürs neue Jahr mit Bildern ihrer Patenkinder bekommen. Zusätzlich dazu, gibts selbstgemachte Karten, die ich euch hier gezeigt habe. 
Das Erstellen der Fotoprodukte ist kinderleicht. Die Bedienung erfolgt intuitiv und die Qualität des Druckes finde ich absolut in Ordnung, zu Mal ich hauptsächlich Bilder vom Iphone verwendet habe. Damit mache ich zumindest die meisten Schnappschüsse.
Wenn es euch auch so geht und ihr denkt: Mensch Tanja, das kommt mir nun sehr gelegen! 
Dann schreibt mir eine Email an rougerepertoire@gmail.com 
und ihr erhaltet einen 20% Code, der für euch erstellt wurde. 
Mir wurde von Sendmoments gesagt, wenn ihr bis zum 15.12. bestellt, eure Weihnachtsgeschenke auf jeden Fall vor Weihnachten erhaltet. Ich habe meine Sachen am Freitag Nachmittag bestellt und Donnerstag erhalten. Das finde ich absolut in Ordnung. 
Übrigens: Wer schon alles für Weihnachten zusammen hat, der hat trotzdem etwas von dem Code. Er ist nämlich bis Ende Februar 2016 gültig. Viel Spaß beim Zusammenstellen eurer Fotos. 
Was verschenkt ihr denn jedes Jahr zu Weihnachten? 
Gibt es da ebenso wiederkehrende Geschenke?
Alles Liebe,
Tanja
C/O Danke an Sendmoments für die Produkte

[Leben] Geburtstage müssen gefeiert werden und warum ich nicht mehr 7 sein möchte – Gewinnspiel mit Gusti Leder

Anzeige Als wir im Juni den Geburtstag des kleinen Löwen geplant haben, sagte eines der Mädels zu mir, ob ich auch noch einmal so klein sein wolle, wie sie es sind. 7 war die konkrete Frage….

[Leben] Eine Runde mitten aus dem Leben im Juni

* Affiliate Link Und zack steckt man wieder drin, in dieser Müdigkeitsspirale, die man schon so erfolgreich ins letzte Hinterstübchen geschoben hat. Das Baby, welches schon lange keines mehr ist, erhält offensichtlich ein Update und…

2 comments

    Ich verschenke jedes Jahr Fotokalender, A3 zum an die Wand hängen. Meistens 3-4 verschiedene, da bekommen halt immer zwei den selben, da ich pro Jahr zu wenige kalenderwürdige Fotos schiesse, aber ich schaue darauf, dass nicht beide Empfänger im selben Haushalt wohnen. So kann ich zwar jedes Jahr dasselbe schenken und muss mir nicht zig Geschenke ausdenken, und trotzdem ist es jedes Jahr etwas Neues, mit anderen Fotos.

    Oooh, die Idee mit der Fächer-Karte finde ich tatsächlich richtig gut! Gefällt mir sehr. Danke für den Tipp.
    Seit die Kinder da sind, sitze ich jedes Jahr vor Weihnachten wochenlang am Entwurf eines Fotobuchs, ein paar hundert Fotos und Texte auf über hundert Seiten. Ist zwar eine Höllenarbeit, aber das Ergebnis lohnt sich so sehr (kann da Blurb.com nur empfehlen, falls jemand noch Inspiration für Fotobücher sucht…).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.