[Leben] 12 von 12 im Januar – Baby, Bummel, Belle und Boo

Heute ist der 12. Januar. Was bedeutet das? Es ist Zeit für 12 von 12.

Ich gestehe, auch wenn ich gefühlt den ganzen Tag Fotos knipse, habe ich nicht genügend Bildmaterial, welches ich euch auch zeigen kann. Aber ich bin nah dran. Der Wille zählt. 😉

Morgens um halb 8 musste ich mit dem Bus ans andere Ende der Stadt. Mein Mann jonglierte derweil die Kids in den Kindergarten. Anders ging das heute alles nicht. Das würde mich sonst nicht so sehr stören, wenn ich Gerüche gerade nicht 5 Mal so intensiv wahrnehmen würde. Zu einer Uhzeit, wo der Bus voller pubertierender Menschen war, die alle nach anderem süßen Parfüm oder Deo rochen, klammerte ich mich an meinem Kaffee fest, damit mir nicht schlecht wird.

Die Vorfreude wurde aber nicht getrübt, denn direkt um 8 Uhr hieß es hallo Baby. Ein Arztbesuch stand an und es ist alles bester Ordnung. So darf es gern weitergehen.

Zu Hause angekommen zeigte mir die Sendungsverfolgung an, dass die neuen Matratzen der Mädchen bald ankommen müssten. Also zog ich schon mal die Betten an und nutzte die Gunst der Stunde und beseitigte das heimliche Kinderzimmer unter den Betten. Ihr kennt das, oder? Als ich die neuen Matratzen ausgepackt habe, musste ich natürlich Probe liegen und Fotos machen. Quatsch machen muss sein. (Ich werde nach einem Testzeitraum darüber berichten, aufstehen wollte ich aber nach dem ersten Liegen schon nicht mehr.)

Als ich dann noch verspätet meiner Haushaltsrunde nachging, war Zeit noch Emails zu beantworten, Tee zu trinken und mit Frau Raufuss zu telefonieren. Nebenher schmiedete ich mit meiner Herzfreundin P. spontane Pläne, für ein gemeinsames Mittagessen in der Stadt.

Dort angekommen bummelten wir etwas durch die Läden und blieben wie so oft bei Depot hängen. Aber ich habe eisern zu verkünden: ich habe nichts gekauft.

Mittagessen gab es bei Vapiano. Und da ich mich nicht entscheiden konnte, gab es eine Pasta Pomodoro. Simpel und lecker.

Bevor ich losmusste, meine Mäuse einzusammeln, gab es noch eine Kuschelrunde mit dem Kater.

Nachmittags waren wir bei Freunden. Die Kids spielten total schön miteinander und die Stimmung war wirklich gut. Fotos habe ich da allerdings nicht geknipst.

Zu Hause angekommen probierte ich noch mein neue Latzhose an. Liebe auf den ersten Blick. Wenn nicht jetzt, wann dann? 😉

Vorm Schlafen gab es noch eine gute Nacht Geschichte. Belle und Boo ist hier gerade sehr angesagt. Kennt ihr das Mädchen und den Hasen?

Jetzt tippe ich noch diesen Artikel für euch fertig und dann heißt es: Schluss für heute.

Genießt euren Abend,
alles Liebe,
Tanja

[Leben] Minimalistische Garderobe // 10×10 Challenge – Mein Versuch

Enthält Werbung auf Grund von Markennennung/PR Sample Scrollt man durch Instagram, stolpert man unweigerlich über diverse Challenges. So bin ich schon einige Male auf die 10×10 Challenge gestoßen, um eine minimalistische Garderobe für 10 Tage…

[Leben] Kennt ihr den Unterschied zwischen Leitungswasser und Mineralwasser? >Anzeige<

Anzeige Habt ihr euch eigentlich mal Gedanken darüber gemacht, wo das Wasser herkommt, was ihr trinkt und was in ihm ist? Leitungswasser ist zwar ein Durstlöscher, aber wir sind eindeutig ein Mineralwasserhaushalt. Steht Mineralwasser mit Kohlensäure auf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.