[Kinderleben] Kleinkind- Update #1 Der Löwe läuft.

Habt ihr die Überschrift gelesen? Da steht Kleinkind und nicht mehr Baby. Ich habe mir überlegt, nicht monatlich, aber ab und an mal ein paar Updates zu schreiben, solange es sich richtig anfühlt. Denn ihr merkt ja sicherlich, dass ich je älter die Kids werden, noch mehr selektiere, was hier zugänglich für alle einen Platz auf dem Blog findet.

Lauf Löwe, lauf!

Immer wieder konntet ihr in den Baby Updates lesen, dass ich mir Gedanken darüber gemacht habe, wann der kleine Mann wohl mobil wird, da er die Bauchlage nie mochte und am Liebsten stets auf meinem Arm war. Doch irgendwann platzte der Knoten, er lief an unseren Händen und krabbelte etwas später auch los. Seit ungefähr vier Wochen steht er nun immer wieder frei und hat auch zwischenzeitlich versucht einen Schritt zu gehen.

Die Ausdauer ist bemerkenswert. Wie oft ist er auf den Popo geplumpst und wie oft ist er wieder aufgestanden. Nun seit über einer Woche ist der Knoten geplatzt und er läuft einmal quer durch das gesamte Wohnzimmer. Manchmal kann er es noch gar nicht glauben und quietscht hysterisch. Dabei müsstet ihr mal seinen stolzen Blick sehen. Und unseren. Und den seiner Schwestern.

Was es sonst noch Neues gibt?

Der kleine Löwe isst nun wie ein Weltmeister. Manchmal kommen ihm seine Zähn (aktuell hat er fünf und die Eckzähne kommen gerade) in die Quere und es gibt eine Milch mehr, aber er ist tatsächlich abgestillt. Ich trug mich viele Wochen mit dem Gedanken umher und irgendwann morgens, vollkommen übernächtigt auf Grund nahezu stündlichen Stillens, stand der Entschluss fest und niemand hätte mich davon abbringen können. Alle Sorgen, der Kleine könnte das nicht gut akzeptieren, waren wie weggeblasen, da ich beschlossen habe: wir kriegen das hin und alles wird gut. Klingt naiv? Vielleicht. Aber ich bin felsenfest davon überzeugt, dass habe ich damals bei meiner großen Tochter gesehen, wenn man selbst voll und ganz dahintersteht, dann wird sich alles fügen. Und ja, er hat am ersten Abend etwas protestiert, aber genauso wie all die Abende davor auch, an denen ich noch gestillt habe. Doch wir haben das zusammen gemeistert. Nach zwei Tagen und zwei Nächten, war das Thema durch. Es gab keine Tränen, lediglich etwas Protest. Schimpfen kann er nämlich wie ein Großer. Seitdem schläft er übrigens deutlich besser und ich demnach auch. Soll ich separat noch einmal etwas zum Thema Abstillen schreiben?

Womit er sich aktuell gerne beschäftigt?

Er fängt an gerne Bücher anzuschauen. Alles wird mit einem Da!!! untermauert. Außerdem spielt er gern im Sand, rutscht mit seinen Schwestern und wippt mit ihnen. Er gibt uns Sachen Freude strahlend in die Hand, sagen danke und geben sie ihm mit einem bitte wieder zuück. Das könnte er stundenlang spielen. Aktion, Reaktion. Verstecken spielen oder auch, alle halten sich nacheinander mal die Augen zu, ist hier auch ganz hoch im Kurs. Und jetzt, wo man laufen kann, muss man auch noch mehr klettern. Nichts ist sicher vor ihm.

Dies und das

Tatsächlich ist er so ein Wirbelwind, dass er von unseren drei Kindern das erste ist, weswegen wir einen Schutz an Schubladen anbringen mussten. Und ein Türgitter in Richtung Küche (da ist keine Türe), muss nun auch einziehen. So viele Hände habe ich einfach nicht. Und auch wenn ich ein großer Freund davon bin, ein Ja Umgebung zu schaffen und ihn so viel wie möglich erkunden lassen möchte, gibt es einfach Bereiche, die ich nicht ändern kann. Und auch im Wohnzimmer muss ich dringend etwas Optimierung einbringen. Langweilig wird es uns ganz sicher nicht, dafür sorgt der Löwe schon.

Alles Liebe.

Tanja

[Kinderleben] Kinder entwickeln ihren eigenen Stil – eure auch?

unbezahlte Werbung durch Pr Samples Hand aufs Herz, wie oft habt ihr schon gedacht: ist das dein Ernst, mein liebes Kind? Meine Töchter ziehen sich schon sehr lange alleine an (gut, lassen wir die Phasen…

[Kinderleben] HiPP Kinder Eiszapfen – Smoothie Eis ohne Kristallzucker

Werbung Den großen Wocheneinkauf tätigt hier mein Mann. Manchmal kommt er mit kleinen Neuentdeckungen nach Hause, meist für die Kids. So ist dies auch vor ein paar Wochen geschehen. Denn vollkommen unverfälscht, kann ich euch…

One comment

    Toller Artikel liebe Tanja, gerne möchte ich auch etwas zum Abstillen lesen, da mich diese Gedanken auch sehr beschäftigen, ich aber schon Angst habe, die Kleine könnte bei den Temperaturen verdursten/ verhungern ☹️
    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.