[Leben] Wieder schreibe ich dir – Eingewöhnung im Kindergarten

Da sitze ich nun. In einem Café in einer Bäckerei, eine andere Möglichkeit gibt es nicht in der Nähe des Kindergartens. Nach Hause traue ich mich noch nicht, aus Sorge, du könntest mich schneller brauchen, als ich da sein kann.

Eingewöhnung

Es ist Tag 4 der Eingewöhnung.

Nach dem Wochenende dachte ich nicht daran, dass wir einen Trennungsversuch machen. Aber du hast so vertieft gebastelt, dass deine Erzieherin und ich mit einem Bickaustausch beschließen konnten, es zu probieren.

Du bist nicht alleine dort. Du hast das große Glück, deine Schwester bei dir zu haben, die immer mal wieder gucken kommt, ob es dir noch gut geht. Es ist großartig, dass ihr Zwei euch habt und ich bin mächtig stolz.

Ich kenne es, dass du woanders bist. Dass du dort eigene Abenteuer erlebst. Aber nun ist alles größer und es gibt viel mehr Kinder. Sie meinen es gut mit dir, das spüre ich. Viele möchten mit dir spielen, aber du möchtest das noch nicht. Das ist ok. Diese Zeit wird kommen und es braucht keine Eile.

Also trinke ich nun meinen Kaffee und bin glücklich. Darüber, dass du mich hast gehen lassen ohne zu weinen. Du weißt, dass ich immer wiederkomme. Du hast mir einen Kuss gegeben und mir viel Spaß gewünscht. Dabei sollte ich dir doch noch viel mehr Spaß wünschen. Das habe ich noch nachgeholt und bin gegangen ohne mich umzudrehen.

Die ersten drei Tage waren sehr holprig und du schienst dort verloren. Die Struktur war durcheinander und es sind sehr viele neue Kinder. Da warst du zu Recht vollkommen verunsichert. Umso mehr freut es mich, dass du an diesem schönen letzten Wochenende so viel Energie tanken konntest, dass du wohlgesonnen und voller Vorfreude in den heutigen Tag starten konntest.

Gleich ist die Zeit vorbei und ich werde zu dir zurückkommen. Mein Gefühl sagt, wir sind auf dem richtigen Weg. Ich lasse dich los und halte dich gedanklich umso mehr.

Deine Mama

[Leben] Bugaboo Donkey – Ein Kinderwagen für alle Lebenslagen – Erfahrungsbericht

Anzeige Unsere große Tochter wurde mit 2 Jahren und 2 Monaten große Schwester. Mitten im Winter. Ihr urplötzlich den Kinderwagen bzw Buggy unter dem Popo wegzuziehen (ihr wisst was ich meine), empfand ich als nicht…

[Leben] Vom ersten Wackelzahn und der 5 Jahre alten Nuss, die manchmal geknackt werden muss

Raue Schale, weicher Kern. Auf kein Kind passt diese Umschreibung so gut, wie auf mein Zaubermädchen. Nicht, dass so wenige Worte reichen würden, aber sie liefern den Hauch einer Idee, wie das kleine Mädchen so ist. Manchmal…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.