[Beauty] Neues aus meinem Beauty Dschungel – Foundation und Rouge


Zeit euch zwei neue tolle Produkte zu zeigen. 
Heute geht es um die Skin Soul Drops* von Rouge Bunny Rouge 
und um den Cremerougestick von Dior. 



Das sagt der Hersteller über die Skin Soul Drops:

Das Flüssige Pigment-Konzentrat lässt sich schnell und mühelos mit Tagescreme, Seren, trockenem Öl und auch mit einem Primer vermischen. So können Sie ganz individuell das Level der Deckkraft und die Farbintensität variieren und anpassen. Wenn Sie das Flüssige Pigment-Konzentrat mit Ihrem RBR Lieblingsprimer vermengen, erzielen Sie eine extra lange Haltbarkeit und ein absolut personalisiertes Make-Up für einen perfektionierten Teint.”


Andwendung:
Vor der Anwendung empfiehlt RBR, das Fläschchen zu schütteln. Dann entnehmt ihr mit Hilfe der Pipette 1-5 Tropfen, je nachdem wie hoch ihr die Deckkraft haben möchtet. Auf meinen Vergleichsbildern, habe ich 2 Tropfen in meine Tagescreme gegeben. Und damit erziele ich bereits eine ausreichende Deckkraft. 5 Tropfen ähneln bereits einem stark deckenden Concealer. 
Ich habe es bisher immer nur mit meiner Tagescreme ausprobiert, da ich keine Seren oder Sonstiges aktuell verwende und das klappt sehr gut. Die Haltbarkeit ist hervorragend und streckt sich über den ganzen Tag.


Nuancen:
Es gibt drei verschwende Töne. Gestaffelt in “sehr helle bis helle”, “mittlere” und “leicht gebräunte” Hauttöne, geht RBR davon aus, dass dies vollkommen ausreichend ist, da die Seelenquelle, wie der deutsche Name des Produkts ist, sowieso mit einem Pflegeprodukt vermischt werden muss und sich so hervorragend anpasst. Ich habe die mittlere Nuance zur Verfügung gestellt bekommen. Aber wie ihr auf den Bildern sehen könnt, ist sie ein wenig zu dunkel für mich. Wenn man komplett fertig ist, inklusive Bronzer, dann müsste man schon sehr genau hinsehen. Aber für meine helle Haut, ist die hellste Variante doch deutlich besser geeignet. 

links ungeschminkt, rechts mit den Skin Soul Drops gemischt mit meiner Tagescreme

Fazit:
Ich bin abgesehen von der noch nicht ganz richtigen Nuance sehr zufrieden mit den Drops. Die Anwendung ist sehr einfach und man spart sich quasi einen Schritt. Ich sehe sogar den Vorteil, dass die Pflege so auch direkt noch einmal besser eingearbeitet und verstärkt wird, weil
zusätzlich pflegt die Seelenquelle meine Haut, dank der Jojoba-, Mimosen- und Sonnenblumenwachse. Ebenso wirkt das Konzentrat feuchtigkeitsspendend. 
Der Preis ist nicht ohne, aber bei jedem Rouge Bunny Rouge Produkt, kauft man sich finde ich nicht nur einfach irgendwas. Es ist für mich zumindest immer etwas Besonderes. Sowohl die Verpackung ist ein Hingucker, als auch die Haltbarkeit an sich ist sehr gut. 15ml kosten 59€. Wenn ich nun aber von meinen 2 Tropfen ausgehe, die ich täglich verbrauche, wird das wohl eine ganze Weile halten. Und im Sommer, kann man, wenn etwas ebnen erwünscht ist, auch einfach mal einen Tropfen in die Sonnencreme mit reingeben. 

————

Die Blushcreme von Dior in der Nuance Cosmopolite Rosewood, habe ich von meiner lieben Freundin P. zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ich liebe Rouge, aber bin doch eher ein Freund des Puderrouges. Sollte sich das geändert haben? Lest selbst. 


Anwendung: 
Man dreht die Farbe raus, wie einen Lippenstift und kann dann entweder direkt etwas Farbe auf die Wannenpartie geben, oder aber man nimmt mit den Fingern etwas Farbe ab. Mit einem Pinsel hingegen, habe ich es nicht geschafft, ein optimales Ergebnis zu erzielen. Mit den Fingern ging es doch mit Abstand am Besten. 

Nuancen:
Es gibt drei Töne: Coral, Rosewood und Pink. Rosewood habe ich hier schon sehr ins korallige gehend empfunden, aber aufgetragen, wirkt er bei mir doch rosiger, was ich sehr gut finde. 



Haltbarkeit:
Der Grund, warum ich selten Cremerouge nutze ist die geringe Haltbarkeit über den Tag verteilt. Aber hier kann ich mich wirklich nicht beschweren. Wenn ich mit meinem transparenten Puder anschließend fixiere, dann hält es doch ganz gut 8h bis 9h durch. 

Hier trage ich jeweils den Blushcreme Stick und die Foundation Drops

Fazit: 
Ich bin sehr zufrieden mit dem Rouge. Es wird meinen Puderprodukten nicht den Rang ablaufen, aber  seitdem ich es habe, kommt es doch sehr oft zum Einsatz, besonders dann, wenn es einfach mal flott gehen muss. Denn hiermit hat man dank des tollen Finishs den Frischekick inklusive. Für rund 30€ bekommt man ein gutes Produkt, mit einer schönen Verpackung. Klassisch Dior eben. 


Gibt es neue Produkte in euren Badezimmern, die ihr weiterempfehlen könnt?
Wären die Drops etwas für euch? 

Alles Liebe,
Tanja

* das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 

[Beauty] Top 3 Duos – Lieblingspaare aus meinem Badezimmer

Es ist soweit. Es gibt auch mal wieder ein anderes Thema. 😉
Ab heute gibt es eine Blogparade zum Thema “welche zwei Produkte gehören zusammen. Liebste Duos!” Als Claudia auf mich zukam, fand ich das eine tolle Idee. Bei ihr gibt es nun von heute, am 13.01. und am 15.01. einen Blogpost dazu. Und es machen weitere Blogger mit, die ich euch unten verlinken werde. Heute sind Lisa, Nani und ich an der Reihe. Viel Spaß beim Lesen. 🙂
Ich habe viele Kombinationen, die ich sehr gerne mag. Aber folgende Paare, finde ich zusammen noch besser, als als Single. 

Meine liebste Foundation, die mit meinem Real Techniques Pinsel am Besten für mich funktioniert. Zwar nutze ich manchmal auch die Finger. Aber am Schönsten wird das Ergebnis, wenn ich das Duo nicht trenne.  Da die Estee Lauder Double Wear sehr deckend ist, ist es wichtig nicht zu viel Produkt zu erwischen. Und in Kombination mit dem Expert Face Brush, muss ich noch weniger nutzen und habe noch mehr Kontrolle darüber.

Eine weiteres Duo, welches unschlagbar ist, ist ein Cremelidschatten (seidener Kosmos)* von Rouge Bunny Rouge zusammen mit dem Burberry Lidschatten in Rosewood. Auf den ersten Blick könnte man meinen, die Farben unterscheiden sich kaum, aber aufgetragen, durch die unterschiedlichen Konsistenzen ergibt es ein tolles Zusammenspiel und man spart sich eine Base. Die Haltbarkeit ist sehr gut.  

Meine Gesichtspflege muss ich ebenso mit einbeziehen. Ohne mein Gesichtswasser in Kombination mit der Creme, wäre meine Haut nicht so gut, wie sie es seit Verwendung des Duos glücklicherweise ist. Die Dado Sens Effekt Creme und das Annemarie Börlind Gesichtswasser für unreine Haut. Beide Produkte sind wahnsinnig toll für empfindliche trockene Haut, die aber zu Unreinheiten neigt. Seit 1,5 Jahren verwende ich sie nun. Letzten Sommer kaufte ich das Gesichtswasser nicht nach, sondern stieg auf ein Anderes um und bekam nach einer Weile die Quittung. Also hier muss ich sagen, nachdem ich reumütig wieder zu Börlind zurückkehrte: Einzeln gut, aber als Paar spitze!

Vergesst nicht bei den anderen Mädels vorbeizuschauen!
Am 13.01. sind noch Isa, Eva und Karin dran. 
Und am 15.01. Melanie, Mirela und Carina
Bei Claudia gibt es an diesen Tagen ebenfalls weitere Blogposts dazu. 
Welches sind für euch unschlagbare Kombinationen?
Alles Liebe,
Tanja
* Die gekennzeichneten Produkte wurden mir freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

[Beauty] Winterlieblinge

Heute möchte ich euch Produkte zeigen, die mir im Winter am meisten zusagen. Sei es farblich, vom Pflegepotenzial her oder aber was den Wohlfühlfaktor angeht.
Worauf warten? Los gehts.

  • Dresdner Essenz Winterbad: Orangen, Zimt, Nelken und Vanille. Es riecht himmlisch. Nach Weihnachte, nach Winter, nach Erholung. Ich habe es bereits drei Mal nachgekauft und muss nun endlich einmal nachsehen, ob es davon nicht auch ein Fläschchen zu kaufen gibt, statt der Einzelsachets. 
  • Clinique Feuchtigkeitspflege Smart SPF 15*: Diese Tagescreme verwende ich nach meiner üblichen Basiscreme von Dado Sense. Sie spendet mir Feuchtigkeit und lässt meine Haut den ganzen Tag gut versorgt sein, ohne Spannungsgefühl am Abend. Trotz Heizungsluft. Ich verwende sie seit ca 5 Wochen jeden Morgen. Laut Hersteller mindert die Pflege Linien, Falten und Hautverfärbungen. Das kann ich bei mir nicht feststellen, allerdings ist das auch nicht mein Problempunkt. Sie ist Öl- und Parfümfrei.
  • MAC Rebel: Sobald es kälter wird, kommt meine Liebe zu dunkleren Tönen für die Lippen zum Vorschein. Bisher habe ich Rebel nur in einer Minivariante von The Body needs. Mal sehen, ob es das Christkind ändern wird, da er auf meiner Wunschliste steht. 
  • Lush Snow Fairy: Kennt irgendjemand unter euch Beauty Junkies dieses nach Zuckerwatte duftende Duschgel noch nicht? Wie ihr sehen könnt, ist diese Flasche wieder fast leer. Eine Neue steht bereits im Bad und wartet darauf, ebenfalls genutzt zu werden. Die Glitzerpartikel, die man in der Flasche sieht, sind auf der Haut nicht mehr sichtbar, keine Sorge also, falls euch das abschreckt. 
  • KMS Moist Repair Revival Creme: Hierbei handelt es sich um eine Stylingcreme für die Haare, die statische Aufladung vermindert, Flexibilität verleiht und Feuchtigkeit spendet. Ein wundbares Finish nach dem Föhnen oder Glätten. 
Welche Produkte nutzt ihr bevorzugt in der kalten Jahreszeit?

Alles Liebe,
Tanja 

[Beauty] Märchen – Das moderne Aschenbrödel

Wir alle kennen das Märchen “Drei Haselnüsse für Aschenbrödel”. 
Es gehört zu Weihnachten mit dazu, wie die Kekse in die Dose und die Geschenke unter den Baum. 
Diese Frau, die bescheiden war und stets zurückhaltend, wurde dennoch zur Frau des Fürsten. 
In der Verfilmung ist Aschenbrödel sehr dezent geschminkt. Kaum Kontur, Nudetöne, Blässe steht im Vordergrund. Sie wird geschmückt durch ihren Kopfschmuck. 
Wann wäre es passender als an Weihnachten diesen Look neu zu interpretieren? 
Ich machte mir keine großen Gedanken darüber, wie ich es machen werde, sondern fing einfach an zu “malen”. Gold und Braun, nicht zu kühl, ein wenig Kontur und ein wenig Kopfschmuck.
Da ich diesen Look wirklich passend für Weihnachten finde, steht es aber außer Frage, dass ich dann nicht dieses Haarband dazu tragen würde. Das dient hier nur zur Anlehnung an den Film. 
Ich hoffe euch gefällt meine Aschenbrödel Variante und unten findet ihr noch eine Liste mit den Produkten, die ich verwendet habe. 
Märchen werden für meine Grosse Tochter immer spannender. Sterntaler gehört zu ihren Favoriten?
Produktliste:
Estee Lauder Double Wear Foundation
Astor Perfect Stay Concealer
Rouge Bunny Rouge Bronzer
Zoeva Kajal Americano
Clinique Lidschatten Kittycat
Rouge Bunny Rouge Lidschatten Goldener Nandu
Dior Lip Maximizer
Einen weiteren Märchen inspirierten Look seht ihr bei Claudia
Welche Märchen gehören für euch mit in die Weihnachtszeit?

Alles Liebe,
Tanja

[Beauty] “Nachgeschminkt” für Dezember

Zum ersten Mal mache ich bei Nachgeschminkt mit. Dabei handelt es sich um ein Projekt von Der blasse Schimmer und Shades of Nature. Aber wem sag ich das? Ihr werdet es bestimmt längst kennen. 
Ich verstehe das Projekt so:
Anhand einer Vorlage wird nachgeschminkt.  
Interpretation ist erwünscht.
Genau aus dem Grund habe ich versucht den vorgegeben Look alltagstauglich zu kreieren. Die Lippen sind eigentlich der Hingucker. Allerdings habe ich ein so dunkles Braun nicht in meiner Sammlung.  Deswegen gestaltete ich es für meinen Geschmack dennoch 90er like bräunlich. Die Augen habe ich geschminkt wie im Video, mit vorhandenen Produkten, ohne Eyeliner, nur mit dem goldenen Lidschatten als Eyecatcher.
Kontur, Rouge und Highlighter, dazu “wilde” Haare. Eine Seite habe ich vorne am Kopf geflochten. Die andere Seite trage ich wie ihr seht undone. 

Produktliste:
Estee Lauder Double Wear Foundation
Astor Concealer 
Catrice Augenbrauenstift 
Benefit Hoola 
The Balm Mary Lou Manizer 
MAC Dirty Purple 
Jade Color Tattoo Cremelidschatten on and on Bronze
Rouge Bunny Rouge beigefarbener Seidenschwanz
Alverde Vintage Taupe  (LE)
Pony Hütchen Goldton 
MAC Velvet Teddy
Clinique Curviest Caramel

Wie immer sollte Make-Up Spaß machen. Und das ist hier definitiv gegeben. Ich stöberte auf der Suche nach passenden Produkten mal wieder durch meine Sammlung, was mir immer Freude bringt. 
Alles Liebe,
Tanja 

[Beauty] Meine Top 3 Herbst-Lidschatten

Jeden Monat möchte Diana von I need Sunshine die Top 3 zu einem bestimmten Thema sehen. Zum ersten Mal bin ich nun auch dabei und zeige euch nun also meine Top 3 Herbst Lidschatten, nach denen im November gefragt wurde. Wer mich schon länger liest, der wird wissen, dass diese Farben schon lange in meiner Sammlung enthalten sind. Aber sie sind einfach meine Lieblinge, erst Recht im Herbst. 
  • Somptous Olive von MAC
  • Rosewood von Burberry
  • Kittycat von Clinique

Die Swatches wurden ohne Base gemacht. Gerade bei Sumptous Olive kann man durch eine farbige Base wunderbar mit der Farbe spielen und den Lidschatten grünlicher oder bräunlicher erscheinen lassen. In der Mitte seht ihr Rosewood. Definitiv ein absolutes Allroundtalent. Schlicht. Lässt sich smokey tragen oder auch in Kombi mit Kittycat, welcher unten zu sehen ist, sieht er absolut toll aus. 
Was ich aber an allen drei Tönen sehr schätze, ist ihre Fähigkeit auch alleine zu glänzen. Wie man so schön sagt, es sind für mich definitiv alles Solokünstler. 

Welches sind denn eure liebsten Herbstfarben für die Augen? 

Alles Liebe,
Tanja

[Beauty] Neues, Altes und Bewährtes?

Heute möchte ich eine für mich neue Rubrik einläuten. Eine Mischung eben. Werden aufgebrauchte Dinge nachgekauft? Was wurde Neues gekauft? Wie ist der erste Eindruck?  Regelmäßig, jedoch in größeren Abständen zeige ich euch hier also ein paar Beautydinge.
Neu

Manhattan Nagellack Bring it on und Schnelltrocknerlack je 3,49€ 
Zum ersten Mal ausprobiert. Der erste Eindruck ist gut. Der Farblack lässt sich deckend in einer Schicht auftragen und trocknet mit dem schnelltrocknendem Klarlack wirklich schnell. Letzterer ist lediglich sehr flüssig, was gewöhnungsbedürftig ist. 


Tetesept Badezusatz – Deine Kuschelzeit unter 1€
Der Zusatz soll nach Fruchtpunsch riechen und ist aktuell limitiert erhältlich.
Dresdner Essenz Badezusatz Winterbad unter 1€
Zimt Nelke und Orange? Na wenn das nicht Adventsstimmung verbreiten soll, dann weiß ich auch nicht. 

Garnier Mizellenwasser-Abschminktücher 3,45€
Die habe ich nun zum ersten Mal, aber  bereits zwei Tücher ausprobiert und finde sie absolut fantastisch. Ich nutze Tücher abends gern, wenn es schnell gehen muss und ich für die eigentliche Gesichtsreinigung zu müde bin. Und hier reicht bei einem kompletten Make-Up ein Tuch aus. 

Aufgebracht und Flop
Elkos (Edeka) Abschminktücher 1,89€
Auf der Suche nach Abschminktüchern griff ich bei einem Einkauf im Supermarkt nach Ihnen. Sowas Schlechtes hatte ich lange nicht. Puh. Sie glitten kaum über das Gesicht und ich hätte viel Kraft aufbringen müssen, um überhaupt Farbe vom Gesicht aufs Tuch zu bekommen. Daher habe ich sie aufgebraucht um das Waschbecken flott durchzuwischen, damit sie nicht ganz ungenutzt im Müll landen. Absoluter Flop.
Aufgebraucht und nachgekauft
Essence all about Matt Puder 2,90€
Nummer 1 wurde aufgebraucht und nun kommt Nummer 2 zum Einsatz. Ich muss sagen, dass ich es aktuell für meine Bedürfnisse mehr als ausreichend empfinde. Es ist transparent und fixiert, maskiert nicht.

Guhl Spülung Bändigung und Schwung 4,50€
Ich habe die Spülung bereits zum zweiten Mal nachgekauft und bin absolut begeistert. Sie bändigt tatsächlich meine undefinierbaren Naturwellen, pflegt gut und riecht so himmlisch blumig, ohne aufdringlich zu sein. 
Ich hoffe mein aktueller Drogerieeinblick aus meinem Badezimmer gefällt euch.

Alles Liebe,
Tanja

[Beauty] Herbstlieblinge

Ich bin mittlerweile wenig experimentierungsfreudig, wenn es um die Wahl meiner Beauty Produkte geht. Irgendwie bin ich angekommen und möchte mich nicht mehr auf die Jagd von limitierten Produkten begeben, um hinterher ernüchternd feststellen zu müssen, dass man eben genau diese Farbe so nicht mehr bekommen kann und immer Abstriche machen muss. Das habe ich euch bei meinen Beauty Favoriten vor einiger Zeit bereits geschrieben. 
Nun ist aber der goldene Herbst da. Und mit ihm kommen für mich doch noch mal verstärkt die roten Lippen zum Einsatz. Seitdem ich diese Miniatur von Yves Saint Laurent in meiner Glamour Abo Ausgabe vor zwei oder drei Monaten hatte, glaube ich den für mich perfekten roten Herbstton gefunden zu haben. Er strahlt, er pflegt, er hält und er schmeichelt meinem Teint. Es handelt sich um die Farbe 01 aus der Rouge Pur Couture Reihe
Außerdem wechsle ich mein Parfum. Prada Candy schicke ich in die Winterpause und tauche ein, in einen orientalischen warmen Duft. Mit Gucci Rush verbinde ich einen wunderschönen Herbst und ein noch schöneres Weihnachtsfest. Es weckt Erinnerungen und ich nutze es bereits seit 10 Jahren. 
Neu in der Runde ist für mich mein erster Estée Lauder Pure Color Envy Lippenstift in der Farbe 440 Irresistible. Ein wunderbarer Alltagsbegleiter, der meine Lippen pflegt und sich wunderbar in meine Rougetöne einfügt. 
Das Essence Quattro Over the Taupe beinhaltet perfekte Töne für ein rauchiges Augen-Make-Up oder messy Lidstriche. Ich greife gerne zum zweitdunkelsten Ton. 
Benefit Hoola und Benefit Dallas dürften alte Bekannte für euch hier sein. Und auch, wenn ich noch ca 25 andere Rouges in meinen Schächtelchen im Badezimmer liegen habe, passen keine Töne so gut zu mir, wie diese zwei. Mal ehrlich? Wenn ich Dallas dann ausgerechnet im Herbst eine Pause gönnen würde, wäre ich schon ziemlich verrückt. Wo könnte Dallas besser hinpassen, als in die aktuelle Jahreszeit? 
Ich hoffe mein kleiner Einblick in meine Herbstlieblinge hat euch gefallen. 
Passend dazu folgt noch ein Look, den ich euch hier zeigen werde. 
Unaufgeregt, alltagstauglich. 
Ich freue mich von euren Herbstlieblingen zu lesen. 
Alles Liebe,
Tanja 

[Beauty] Ein schneller Alltagslook

Heute habe ich für euch ein ganz einfaches Gesicht des Tages, wie man so schön sagt. 
Da werde ich fast nostalgisch, da ich euch so etwas “früher” ja hier primär präsentiert habe. 
Schminken tue ich mich täglich. Aber nicht jeden Tag verwende ich Lidschatten und/oder Lippenstift. 
Augen:
Jade Color Tattoo on and on Bronze (als Grundierung)
Burberry Rosewood e/s (auf dem gesamten beweglichen Lid und in der Lidfalte)
MAC Vanilla e/s (zum Ausblenden)
Essence Lash Princess Mascara
Catrice Augenbrauenstift 

Gesicht: 
Estee Lauder Double Wear Foundation 
Benefit Hoola
Sisley Pinky Berry
The Balm Mary Lou Manizer
Lippen: 
Lancome Rouge in Love 379

Gesamtansicht:

Ich hoffe euch gefällt der einfache, aber dennoch durch die auffälligere Lippe besondere Look. 
Wollt ihr mehr in diese Richtung sehen? 
Schreibt es mir doch gerne in die Kommentare. 
C/O Die Bilder habe ich alle mit Hilfe des Beautylight to Go’s geschossen, welches mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt wurde. 
Alles Liebe,
Tanja

[Beauty] Alles unter Kontrolle (Bob)?

Seitdem ich meine Haare so stark hab kürzen lassen, hat das Thema Haarstyling auch wieder einen höheren Stellenwert und nicht nur das Frisieren mit Hilfe von Flechten oder der Schwerpunkt Pflege. 
Meine Haare sind eher naturgewellt, aber nicht gleichmäßig und es sieht einfach nicht schön aus, luftgetrocknet bei dieser Länge. Davon mal abgesehen, habe ich dann so ein Volumen, dass ich aussehe, als ob ich gleich abheben würde. 
Also kommen kleine Helferlein zum Einsatz. Da ich nur ein bis zwei Mal pro Woche meine Haare waschen muss, ist es für mich vertretbar, dass ich dann zum Glätteisen greife. Täglich würde das allein vom Aufwand für mich nicht in Frage kommen. Dazu habe ich auch schlichtweg keine Lust, da ich ein fauler Zeitgenosse bin. 😉

Nachdem ich meine Haare gewaschen habe (möchtet ihr zum Thema Haarpflege auch gern etwas lesen?), kommt als erstes das Paul Mitchell Skinny Serum in die Haare. Aber hier ist Vorsicht geboten. Das Serum ist so unglaublich ergiebig, dass man schnell aussieht, als hätte man seine Haare nicht gewaschen und hat fettige Strähnen auf dem Kopf. Eine Erbsengroße Menge reicht bei mir für das gesamte Haar. Darüber bin ich immer noch erstaunt, bei der Masse an Haar. Aber soll mir Recht sein. Umso länger habe ich etwas von dem Produkt und der Preis wird auch enorm relativiert. 25ml kosten 8,50€. 
Was das Serum können soll?
Super Skinny Komplex: Der Super Skinny Komplex des Serums sorgt für glattes, herrlich geschmeidiges Haar. Es lässt sich somit auch im nassen Zustand leichter kämmen. Darüber hinaus schützt der Super Skinny Komplex das Haar vor schädlichen Umwelteinflüssen.”
Und schafft es das? 
Mein Haar lässt sich auf jeden Fall gut durchbürsten und ist geschmeidig. Außerdem sind sie selbst nur geföhnt oder luftgetrocknet bereits glatter, gebändigter. Gefällt mir und wird gerne genutzt. 
Ich hatte das Serum vor 7 Jahren übrigens schon mal, als ich meine Haare schon mal so kurz trug. Und ich weiß, dass ich auch damals zufrieden damit war. 

Dann benutzte ich mein ghd Hitzeschutzspray. Hitzeschutz ist unerlässlich und wichtig, wenn ihr mit Hitze arbeitet. Sprich Fön und/oder Glätteisen/Lockenstab. 
Ich sprühe meine nassen Haare ein und föhne dann. Anschließend bearbeite ich besonders meine Längen und Spitzen noch mal damit, lasse es etwas einwirken, damit die Haare nicht zu nass zum glätten sind und nutze dann mein ghd Glätteisen (das hier gezeigte, bekam ich 2011 von ghd kostenlos zugeschickt). Ich hatte zwischenzeitlich auch mal andere Hitzeschutzsprays ausprobiert, bin aber immer wieder zu diesem hier zurückgekehrt, da es die Haare weder verklebt noch sonst negativ auffällt. Dazu kommt auch wieder die hohe Ergiebigkeit und die Tatsache, dass ich es nicht täglich verwende. 120ml kosten 15,99€. 

Wenn meine Haare geglättet sind oder wahlweise auch gewellt (ebenfalls mit dem Glätteisen), nutze ich die KMS Most Repair Survival Cream. Eigentlich arbeitet man sie ins handtuchtrockene Haar ein. Meine Friseurin gab mir aber den Tipp, sie als Finish ins bereits “fertige” Haar zu geben. Einfach eine  etwa erbsengroße Menge nehmen, in den Händen verreiben und in die Spitzen und einen Teil der Längen geben. 
Was die Survival Cream können soll?
Die KMS Moistrepair Revival Creme optimiert den Feuchtigkeitsausgleich, liefert sofortige Flexibilität und eliminiert Statik.
Und schafft sie das? 
Ja! Ich verwende sie zwar wie oben geschrieben anders, als angegeben. Aber ich kann das absolut bestätigen. Besonders nach der Hitzebehandlung merke ich, dass ich damit noch mal etwas an Pflege abgebe, und mir direkt die Haare definieren kann, weil sie dadurch so flexibel bleiben. Und auch hier ist der Preis in Ordnung, aus den gleichen Gründen, die ich auch bei den anderen Produkten angeführt habe. Das Produkt habe ich nun bereits 1,5 Jahre und es ist nicht annähernd leer. 18,80€ für 125ml.

Ganz zum Schluss kommt manchmal noch das SYOSS Haarspray mit Keratin zum Einsatz. Besonders dann, wenn ich mir Wellen gemacht habe. Das Spray ist toll und ich bin froh, dass ich mich dafür entschieden habe. Es verklebt die Haare nicht, es hinterlässt keinen schmierigen Film. Fährt man mit den Fingern durch die Haare, spürt man, dass sie fixiert sind, aber man immer noch mal neu definieren kann. Also keine betonierte Strähnengefahr. Die Haare lassen sich prima ausbürsten. 2,50€ kostet es glaube ich. Ein fairer Preis, für eine große Flasche mit 400ml Inhalt. 

links oben nur geföhnt und mit dem Skinny Serum zuvor bearbeitet. Rechts oben nur grob geglättet, um Volumen zu nehmen, sollte eher “Undone” aussehen. Links unten akkurat geglättet. Rechts unten gewellt bzw gelockt.
Ich freue mich über Produktempfehlungen. 
Was nutzt ihr denn gerne, um kürzere Haare zu stylen?