[Beauty] FOTD – Rote Lippen mit Lipliner

Immer wieder las ich auf Instagram von einem Lipliner der gut halten soll und dazu noch wenig Geld kostet. Ich dachte mir beim letzten großen Drogeriemarktbesuch, dass ich den Trend it Up Liner von DM selbst auch einmal auf Herz und Nieren testen muss. Er verspricht wasserfest und langanhaltend zu sein. Und ich kann euch sagen: er hält Cocktails, Wasser und Burger aus. Das habe ich an meinem Geburtstag nämlich für euch getestet. Den dazugehörigen Look wollte ich euch nicht vorenthalten.

Rote Lippen mit Trend it Up

Lipliner als Lippenstiftersatz?

Ich hatte an meinem Geburtstagsabend den Wunsch, dass mein Lippenstift den ganzen Abend dort bleibt, wo ich ihn auch aufgetragen habe. Schließlich wollten wir Burger essen. Dennoch wollte ich nicht auf meine roten Lippen verzichten. Auf dem Hess Natur Event testete ich also den Lipliner bereits und war sehr positiv überrascht. Also griff ich auch an diesem Samstagabend zu ihm und bemalte die ganzen Lippen und nutzte ihn sowohl als Lipliner, als auch als Lippenstift. Er trocknete weder meine Lippen aus, noch verrutschte er. Ich bin überzeugt und werde mir für den Alltag noch dezentere Farben zulegen. Denn für 1,95€ bekommt man hier ein absolut überzeugendes Produkt, welches durch einen Drehmechanismus am Ende des Stiftes zum Vorschein kommt.

Trend it Up Lipliner

Rote Lippen in Kombination mit?

Ich trage sie am liebsten einfach nur zu Mascara, Foundation, etwas Kontur und Highlighter. Am Highlighter wurde hier zugegebenermaßen nicht gespart, aber hey, am Geburtstag darf man auch mal funkeln.

Einen Lidstrich könnte man auch hervorragend dazu kombinieren, dann würde ich vermutlich nur den Rest schlichter gestalten, sprich weniger Highlighter, oder aber der komplette Verzicht, da es mir persönlich ansonsten zu viel wäre.

Eine Betonung der Lidfalte wäre auch noch eine Möglichkeit, so dass etwas mehr Tiefe entsteht. Da eignen sich am besten matte Töne. Ein mattes dunkleres braun oder ein graubrauner Ton.

FOTD Lipliner

Viel Spaß beim Shoppen, ich kann euch zumindest die Farbe 070 uneingeschränkt empfehlen. 😉

Alles Liebe,
Tanja

[Beauty/Leben] 4 Favoriten im Juni – Beauty und Lifestyle

Als ich überlegte, welche Beauty Favoriten ich euch aus dem Monat Juni zeigen kann, fielen mir spontan zwei Sachen ein, die ich euch lange nicht mehr gezeigt habe, oder aber noch gar nicht. Benefit Hoola und mein Rouge Bunny Rouge Diaphan Puder habt ihr nun wirklich oft genug sehen können. Also habe ich kurzerhand meine liebsten technischen Geräte mit reingenommen. Und so gibt es nun eine bunte Mischung, natürlich darf meine Canon G7X nicht fehlen. 

Favoriten Juni Rougerepertoire

Technik die begeistert

Nachdem meine Nikon Bridgekamera schon vor einiger Zeit den Geist aufgab und eine Reparatur teurer gewesen wäre, als der aktuelle Wert noch ist, musste eine Lösung her. Egal wo man hinsah, wurde man mit der Canon G7X* konfrontiert. Also wäre ich nicht ich, wenn ich wochenlang recherchieren würde, ob die Kamera denn wohl wirklich so gut für mich geeignet wäre, schließlich ist es eine Menge Geld. Claudias Bilder aus Südafrika haben mir dann den letzten Anstoß gegeben, passend dazu war sie dann noch im Angebot. Und ich muss wirklich sagen, dass ich absolut begeistert bin. Sie hat alles das, was ich mir von dieser Kamera erhofft habe. Dazu ist sie leicht und handlich.

Canon g7x Rougerepertoire

Seit mittlerweile fünf Jahren begleitet mich mein GHD Glätteisen.* Ich dachte ja immer, es ist Quatsch, was da viele Frauen erzählen. Wenn man einmal mit GHD geglättet hat, würde man jedes Andere Eisen links liegen lassen. Aber mir geht es genauso. Wenn ich es nutze, bin ich rundherum zufrieden. Meine störrischen dicken Haare werden damit gebändigt und sie sind auch noch glatt, wenn ich leichten Nieselregen abbekommen habe.
Beauty und Pflege
Wer mich schon lange liest, der kennt auch das Guerlain Rouge in  “Rose Plein Vent”. Es verleiht Frische, schenkt dem Alltag einen Hauch Glamour und duftet nach einer ganzen Parfümerie. Manchmal mag ich das sehr und dann gibt es Zeiten, da lasse ich es aus genau diesen Gründen links liegen. Aber sowohl im Mai, als auch im Juni war es sehr oft im täglichen Gebrauch. Die Haltbarkeit überzeugt mich übrigens sehr.

 

Guerlain Rouge Rougerepetoire

 

Ein Freund von Gesichtsölen bin ich nicht, ebenso wenig von Mandelgeruch. Nun könnte man sich vollkommen zu Recht die Frage stellen, was dieses Gesichtsöl von Weleda* dann in meinen Favoriten zu suchen hat? Ganz einfach. Wenn ich es abends auf dem feuchten Gesicht anwende, habe ich am nächsten Tag eine pralle, weiche, gepflegte Haut. Der Geruch ist absolut moderat und ich fühle mich nicht wie ein kleines Marzipanschweinchen. Das Tolle ist: es zieht schnell ein. Sowas brauche ich.  Und ihr vielleicht auch? (das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zugeschickt)
Weleda Mandel Gesichtsöl Rougerepertoire
Was waren denn eure Favoriten im Juni? 

Alles Liebe,
Tanja

*Affiliate Links

Merken

[Beauty] Favoriten im April und Mai

Highlights aus der Drogerie und dem High-End Bereich

Länger gab es keine Beauty Favoriten, da ich meistens die gleichen Produkte nutze. Es haben sich aber ein paar neue Produkte, sowohl aus dem Drogerie, als auch aus dem High-End Segment herauskristallisiert, die stets genutzt werden. Genau genommen, sind 3 von 4 Produkten aus der günstigen Kategorie und dürften somit für Jeden erschwinglich sein. 

Augenbrauen

Oder auch der Rahmen des Gesichts. Ich finde es schwierig in der Drogerie ein geeignetes Produkt zu finden, welches aschig ist. Das “make me brow” von Essence erinnert mich sehr an “Gimme Brow” von Benefit, wie auch schon einige andere Blogger festgestellt haben. Ich bin mit dem Ergebnis und der Haltbarkeit durchaus zufrieden, auch verglichen mit Benefit, da ich “Gimme Brow” bereits getestet habe. 2,49€, ein Preis, über den man sicherlich nicht schimpfen kann.

Foundation

Normalerweise kann ich keine Grundierung im Drogeriemarkt kaufen. Aber seitdem auch ich mal einen sommerlichen Teint annehme, den ich auch gerne etwas unterstütze, wollte ich mich auch hier mal im günstigeren Segment umsehen. Und was soll ich sagen? Ich finde die Manhattan 3in1 Easy Match Foundation mit SPF20 und Nude Finish wirklich Klasse. Die Deckkraft würde ich im mittleren Segment ansiedeln. Ich habe die Nuance Soft Beige, 34, die hier etwas dunkler rüberkommt, als sie tatsächlich ist. Ein nicht zu flüssiges Make-Up, welches sich gut einarbeiten lässt und mich sogar nun schon seit gut 2,5 Monaten begleitet. Für 30ml zahlt ihr in etwa 8€. Wenn ich doch wieder eine hellere Nuance benötige, werde ich mich hier aber noch einmal genauer umsehen. Denn es gibt noch zwei hellere Nuancen, die hellste könnte mir allerdings etwas zu rosastichig sein.

Rouge
Wer mich kennt, der weiß, dass ich auf viel im dekorativen Kosmetikbereich verzichten kann, aber nicht auf Rouge. Dieses Rouge habe ich bei Jasmin schon so oft gesehen und beim Kauf der Foundation, musste ich auch hier endlich zuschlagen. Ein seidiges Puderrouge, wundervoller Pigmentierung (man muss wirklich gut aufpassen) und einem wirklich schönem Glow. Hier bekommt ihr für 2,75€ das P2 Flow Touch Rouge Touch of Amber, welches sich nicht hinter so manchem High-End Produkt verstecken muss.

Highlighter
Nun habe ich leider kein schönes Bild. Bei dem Anblick weint mein altes Beautybloggerherz. 😉 
Wenige Tage, nachdem ich diesen famosen Highlighter vor einigen Wochen (ich weiß, auf den ersten Blick sieht es nicht danach aus) von Rouge Bunny Rouge zum Testen erhalten habe, ist er mir im Badezimmer runtergefallen. Das ist auch der Grund, warum ich ihn euch bisher noch nicht näher gezeigt habe. Nun habe ich mich durchgerungen. Nahezu täglich ist er in Gebrauch und deswegen müsst ihr nun leider mit diesem kaputten Highlighter vorlieb nehmen. Das illuminierende Puder seht ihr hier in der Nuance “Die Erfreuende”. 45€ sind ein sehr sehr stolzer Preis, aber diesen bin ich bereit zu zahlen, wenn ich diesem Gebrösel hier ein Ende setzen möchte. Ich nutze dieses Puder wie einen Highlighter, als Topping. Wie er auf sehr heller Haut aussieht habe ich noch nicht testen können. Dieser Glow, ohne Glitzereffekt ist genau das, was ich sehr gerne mag.
Mit dem Code RBR-Tanja20 bekommt ihr 20% Rabatt bei Rouge Bunny Rouge. 

Tragebild und Swatches

Foundation, Augenbrauenmascara, Rouge, Highlighter
Ich hoffe mein kleiner Ausflug in die Beauty Welt hat euch gefallen 
und vielleicht ist der ein oder andere Tipp für euch dabei. 
Alles Liebe,
Tanja

[Beauty] Sommerfrische – meine Selbstbräuner Routine

Heute dreht es sich nicht um Kinder, bzw. nur indirekt. Heute geht es um einen sommerfrischen Teint, der nicht schaden kann, wenn man keine einzige Nacht durchschläft.

Wenn der Frühling gerade da ist und der Sommer leise anklopft, habe ich das dringende Bedürfnis von meiner Schneewittchenwelt, zumindest meine Haut betreffend, ein Bisschen Abstand zu nehmen. Das bedeutet ich brauche etwas Farbe. Seitdem ich schwanger war, hat sich mein Körper scheinbar umgestellt und ich werde tatsächlich auch von der Sonne etwas braun. Das war davor noch undenkbar. Dazu bekomme ich jede Menge Sommersprossen. Aber dennoch ist es mir persönlich zu wenig, mal ganz davon abgesehen, dass ich keine Zeit habe, mich draußen in die Sonne zu legen. Dort werde ich eher  nebenbei gebräunt, wenn wir sowieso draußen Zeit verbringen.
Also dachte ich mir:  Wenn schon etwas mehr Frische, dann auch richtig.
Somit zeige ich euch heute, wie mein “Hallo Sommer, ich bin bereit” Programm aussieht. 

Künstliches Sonnenlicht kommt für mich nicht in Frage. Dann gibt es noch Spray Tanning, was ich mir bei Zeiten auch mal näher angucken wollte. Ich habe bisher nur Positives gehört. Allerdings weiß ich gar nicht, ob es da verschiedene Stufen gibt. Von klassischen Selbstbräunern lasse ich lieber die Hände. Was ich aber für mich entdecken konnte, sind Produkte, die den Zusatzeffekt des Bräunens haben. So habe ich keinen zu starken Effekt, aber einen deutlich sichtbaren. Wenn man vorher weiß, wie die eigene Wohnzimmerwand ist, ist es vermutlich auch nicht schwierig, einen Unterschied erkennen zu können. 😉

Also heißt es zuerst: Ab unter die Dusche und ein Peeling anwenden. In meinem Fall ist es das Orange&Minze Peeling von Balea. Der Duft ist ein Traum und die Haut wird gut vorbereitet. So können abgestorbene Hautschüppchen entfernt werden und man erhält eine perfekt grundgereinigte Fläche, so dass man dem Sommer schon einmal ein Stückchen näher kommen kann. Anschließend trocknet ihr euch gut ab und dann kann es losgehen.

Statt normaler Bodylotion nutze ich die Dove Derma Spa Sommer Revival* Bodylotion, die noch Selbstbräuner als Zusatz enthalten hat. Achtung, dennoch gilt es zu beachten: Arbeitet sorgfältig und wascht euch anschließend gut die Hände. Denn auch hier können unschöne Flecken und Streifen entstehen. Also lasst die Bodylotion gut einziehen. Angenehm finde ich hier, dass es nicht diesen typischen, für mich nicht angenehm riechenden Selbstbräunergeruch hat. 
Für mein Gesicht nutze ich die Selbstbräunungsgesichtscreme von Alverde. Hier müsst ihr am Haaransatz und an den Augenbrauen gut aufpassen. Allerdings kann ich auch hier felsenfest behaupten, dass mir hier noch nie ein Malheur passiert ist. Die Verträglichkeit ist bei mir sehr gut und der Geruch ist sehr angenehm.
Das Wichtigste ist mir, dass ich nach der Anwendung nicht Orange aussehe, was häufig das Ergebnis solcher Produkte ist. Ich wende die Produkte einmal pro Woche an. Das reicht mir vollkommen. Hauptsache ein Bisschen mehr Frische. Und wisst ihr was der tolle Nebeneffekt ist? 
Wenn ich nun ungeschminkt aus dem Haus gehe, werde ich nicht mehr gefragt, ob ich krank sei. 😉
Nutzt ihr solche Produkte? 
Oder bleibt ihr eurem Schneewittchenteint treu?
Alles Liebe,
Tanja
* Affiliate Link

[Beauty] 5 Produkte die mir den Alltag versüßen

Heute ist es mal wieder Zeit euch meine präferierten Alltagsprodukte im Bereich der dekorativen Kosmetik zu zeigen. Auch wenn es hier viel um Kinder geht, heißt es nicht, dass ich mich nicht nach wie vor nahezu täglich schminke. Das gehört zu meiner täglichen Routine mit dazu. 
Über Ostern waren wir ein paar Tage weg und somit musste ich kurz vorher überlegen, was ich denn einpacke. Dabei greife ich gern zu kleineren Größen. Und so kam es, dass ich diese zwei Benefit Produkte mitgenommen habe. Die Mascara kenne ich bereits, aber diese Miniatur lag noch neu im Schrank und hat auf ihren Einsatz gewartet. Dabei habe ich sie aber wieder für mich entdecken können. Ebenso die Miniatur von Bella Bamba. Ich hatte sogar schon einmal die Originalgröße, nutzte es aber so wenig, dass ich es damals wieder weiterverkaufte. Nun finde ich diese frische schimmernde Farbe ziemlich toll.
Wer mich kennt, weiß auch, dass Benefit Hoola mit zu meiner Schminkroutine gehört und in keinem Beauty Post fehlen darf, auch auf die Gefahr hin, euch schon damit zu langweilen. Aber hey, ihr seht wie beständig meine Empfehlung ist. 😉 Den Shiseido Lippenstift fand ich kürzlich beim Aufräumen wieder. Es ist die Farbe PK 307, den ich schon kaufte, als ich mit meiner großen Tochter schwanger war. Ich mag es sehr, wenn man Dinge mit schönen Erinnerungen verknüpfen kann. Vergessen wir also alle mal das Mindesthaltbarkeitsdatum und freuen uns einfach über diese schöne Alltagsfarbe. Ein Rosa, was nicht zu Rosa ist und dabei noch wunderbar pflegt. 
Als mir Rouge Bunny Rouge diese Lidschattenpalette* zuschickte, fand ich wie so oft als Erstes die Verpackung und das Design überhaupt schön. Dann dachte ich: Ja gut, es sind schlichte Farben, Brauntöne. Ganz schön, hab ich aber schon mit Sicherheit in ähnlicher Form in meiner Sammlung. Außerdem sah es für mich auf den ersten Blick matt aus. Dann testete ich sie und war hin und weg. Genauso weg, wie meine erste Meinung. Denn von wegen die Farben sind matt. Sie sind wunderbar seidig ohne dabei zu glitzern. Es gibt einen leichten Schimmer. Und wie ihr sehen könnt, wurde die Palette auch schon ordentlich genutzt. Mit dem Code RBR-Tanja20 gibts auch weiterhin 20%, wenn ihr bei RBR bestellen möchtet. 
Alles Liebe,
Tanja
* Dieses Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 

[Beauty] Rouge Bunny Rouge – Farbiger Lippenbalsam C/O

Wer hat im Winter, besonders zur Infektzeit, keine spröden trockenen Lippen?
Also ich habe einmal Schnupfen und Husten und dann rehabilitieren sich meine Lippen nur sehr schlecht.
Als ich das Päckchen mit den Lipbalms erhalten habe, konnte ich nicht sofort Fotos schießen. Nicht auf Grund von mangelnder Zeit (also irgendwie auch), aber hauptsächlich weil meine Lippen sehr sehr spröde waren. Waren? Ja waren. Bis gestern. Ich konnte die Sachen einfach nicht länger unbeachtet im Karton liegen lassen und musste einfach mal einen ausprobieren. Das Ende vom Lied:4h später war es soweit, ich konnte Fotos für euch knipsen und habe nicht nach medizinischen Cremes gerochen, die im Zweifel die Risse wieder reparieren müssten. Und alles was dazwischen passiert ist, lest ihr genau jetzt.
Farbiger Lipbalm ist ja erst einmal keine Neuigkeit. Bei Rouge Bunny Rouge schon, aber andere Marken haben ja bereits länger soetwas auf dem Markt. Denken wir da mal an die pflegenden Chubby Sticks von Clinique, die ich auch sehr mag, die aber nicht so flott meine doch sehr strapazierten Lippen wieder fit bekommen. Oder aber der Clarins Eclat Minute? Da wiederum gefällt mir die Konsistenz einfach nicht. Wie die Pflegewirkung ist, kann ich da leider nicht beurteilen. Ich weiß nur, dass sehr viele Frauen angetan davon sind.
Die luxuriöse Lippenpflege verfügt nicht nur über heilende Eigenschaften, sondern nährt Ihre Lippen, schenkt ihnen zudem nachweislich neues Volumen und wirkt glättend. Zudem spendet der intensive Wirkstoffkomplex aus natürlichem und Ecocert-zertifiziertem Sonnenblumenöl intensiv Feuchtigkeit und regeneriert die Haut.”

Der Lipbalm klebt nicht, er hält lange, er lässt die Lippen voluminöser wirken und riecht nicht unangenem. Für einen stolzen Preis von gerundet 30€ bekommt man viel Pflege und gutaussehende Lippen mit Färbung. Für mich im Alltag eine prima Möglichkeit, wenn es schnell gehen muss

Aktuell hat Rouge Bunny Rouge eine Aktion, die noch bis zum 22. Februar 2016 andauert. Ihr wählt alle drei Farben aus und bezahlt nur zweiDazu könnt ihr ebenfalls den Code RBR-Tanja20 benutzen und erhaltet zusätzlich 20% Rabatt.

Rouge Bunny Rouge Farbiger Lippenbalsam – Brunnen der Freude
Rouge Bunny Rouge Farbiger Lippenbalsam – Brunnen der Entzückung
Rouge Bunny Rouge Farbiger Lippenbalsam – Brunnen der Lust
Fazit:
Wer gerne etwas pflegenden Luxus im Alltag hat, der ist hier sicherlich richtig. 
Und ihr wisst, ich empfehle tatsächlich nur Dinge, die mir wirklich gefallen und teste sie sonst auch noch viel ausgiebiger. Auf Grund der oben genannten Aktion wollte ich euch aber relativ flott etwas zeigen, damit ihr ggf. davon profitieren könnt. Denn knapp 30€ pro Stift sind schon ein Wort, für einen Pflegestift. 


Alles Liebe,

Tanja


C/O Danke an Rouge Bunny Rouge für das Zusenden der Produkte

[Beauty] Blitzfrisch in 8 Minuten – meine 6 Schritte gegen die Müdigkeit

Das Baby/Kind wird wach (der Wecker klingelt) und der Blick auf die Uhr verrät, dass es so früh ist, dass ihr die Uhr noch gar nicht richtig lesen könnt, da die Augen noch ganz verquollen sind. Wer nun nickend diesen Absatz gelesen hat, der ist hier genau richtig. 
Heute möchte ich einfache Tipps mitgeben, die kein Geheimnis sind, aber effektiv, um frisch und fidel auszusehen. Die Ausrede “Ich habe keine Zeit dafür” zählt nicht. Es geht wirklich schnell. Versprochen. Und wenn das Baby weint, ab ins Tragetuch. Das Kleinkind möchte bespaßt werden? Gebt ihm einen Pinsel zum Spielen in die Hand, den ihr sowieso nie benutzt. Auf geht’s, die nächsten 8 Minuten gehören euch. Und wie immer heißt es: Nichts muss, aber alles kann. Viel Spaß!

Reinigung und Pflege! Die Reinigung des Gesichts am Morgen ist ebenso wichtig wie am Abend, wenn es um die Entfernung des Make-Up’s geht. Kaltes klares Wasser tut nicht nur gut, sondern macht auch noch ein bisschen wach. Am Besten ihr nutzt im Anschluss eine schnelleinziehende Tagespflege, die angepasst an eure Hautbedürfnisse ist, sowie einen Lipbalm (Tipp: hier sogar eventuell eine getönte Variante verwenden). BB-Creams könnte ich an dieser Stelle auch aufzählen, lasse ich aber, da ich noch nie wirklich den passenden Farbton gefunden habe.

Teint! Wenn es so richtig schnell gehen muss, mische ich einen bis zwei Tropfen meiner Skin Soul Drops von Rouge Bunny Rouge mit in die Tagespflege und spare mir so einen Schritt. Dann ist mein Gesicht mit Feuchtigkeit versorgt und der Teint ist ausgesglichen. Wer es lieber ganz natürlich mag, lässt die Foundation einfach weg. Und die Möglichkeit für die separate Foundation Nutzung gibt es natürlich auch noch, dauert aber einen Ticken länger. Hier verwende ich gerne einen Hauch der Estee Lauder Double Wear Foundation (wirklich stark deckend, hält aber garantiert den ganzen Tag durch) in der T-Zone und blende diese gut aus.

Concealer! Die Geheimwaffe der schlaflosen Nächte. Hier habe ich euch meine neuste Entdeckung erst kürzlich gezeigt. Augenringe sind somit Schnee von gestern. Müde fühlen ist das Eine, müde aussehen das Andere.

Rouge! In wenigen Sekunden rosigrote Wangen? Perfekt.
Und wer geübt ist, kann ebenso noch Bronzer nutzen. Macht immer frisch und munter.

Augenbrauen! Der Rahmen des Gesichts. Einfach mit einem Augenbrauenstift eventuelle Lücken auffüllen und schön in Form bürsten. Mein Stift von Catrice hat an der Rückseite praktischerweise direkt ein Bürstchen.

Mascara! Nichts macht neben Concealer so schnell einen wachen Blick. Ihr müsst eure Wimpern ja nicht dramatisch tuschen, aber eben sichtbar machen.

Und nun könnt ihr in den Spiegel schauen und euch noch ein Bisschen mehr wohlfühlen. Ihr habt euch Zeit nur für euch genommen und die Müdigkeit kann euch nichts mehr anhaben.

Alles Liebe,
Tanja

[Beauty] Skin Soul Drops von RBR, auch für euch? (Gewinnspiel)

Spontan sein, ist doch manchmal am Besten. Aus dem Grund habt ihr die Möglichkeit die Skin Soul Drops von Rouge Bunny Rouge zu gewinnen, in der Farbe, die ich euch auch hier vorgestellt habe (neu natürlich). 


Ein schnelles spontanes Gewinnspiel. 
Ich wünsche euch viel Glück! 

Teilnahmebedingungen:
Ihr seid 18 Jahre alt und wohnt in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Das Gewinnspiel endet am 15.02.2016 um 15 Uhr!

Bitte kommentiert unter diesem Blogpost, was ihr gerne hier auf dem Blog lest. 🙂
Ein Extra Los gibt es, wenn ihr Teil meiner Facebook Seite werdet. (gefällt mir klicken)
Ein weiteres Extra Los gibt es, wenn ihr folgenden Tweet twittert:
Auf www.rougerepertoire.de gibt es etwas zu gewinnen. Schaut vorbei. #rougerepertoireverlost” 

(Verpflichtend ist nur der Kommentar, die anderen beiden Optionen sind freiwillig. Schreibt bitte nur mit in den Kommentar, ob ihr die Zusatzchancen genutzt habt.)

Danke an Rouge Bunny Rouge für das Produkt! 

Und nun wünsche ich euch noch einen schönen Sonntag. 

Alles Liebe,
Tanja 

<a href=”http://www.bloglovin.com/blog/14716749/?claim=mka8kfr59pv”>Follow my blog with Bloglovin</a>

[Beauty] Lichter Blick und Wangenröte (Kurzreview)

Ich gestehe, dass ich selten in der Drogerie Kosmetik einkaufe. Das liegt einfach daran, dass ich meine bestimmten Produkte habe, die ich sehr gerne mag und da gar nicht mehr experimentieren möchte. Das Einzige, was ich immer noch fest im Drogeriemarkt meines Vertrauens kaufte, war der Concealer von Astor. Zwei Mal kaufte ich ihn nach. 
Ein drittes Mal sollte es aber nicht geben. Ich stöberte ein wenig herum und stieß bei Catrice auf den Liquid Camouflage High Coverage Concealer in einem sehr hellen Farbton (010 Porcelain). Klingt perfekt, die Farbe sah ebenso super aus. 5ml Inhalt kosten 3,49€.

Die vorher/nachher Fotos sprechen für sich, würde ich sagen, oder?
Die Haltbarkeit ist super, bis zum Abend muss ich mir keine Gedanken darüber machen, ob sich etwas absetzt oder etwas verrutscht. Trotz der hohen Deckkraft, sieht es in meinen Augen gut aus. Und hohe Deckkraft brauche ich.

Außerdem entdeckte ich die neuen Blush Artist Shading Paletten. Da gibt es drei verschiedene Varianten. Jeweils sind ein schimmerndes, ein mattes Rouge und ein Highlighter enthalten. 4,49€ ist hier der Preis für gut haltende Farben, wie man es von Catrice gewohnt ist, was die Kategorie Rouge gewohnt ist. Die Rosenholztöne sprachen mich am meisten an, weswegen ich mich für die 030 Rock’n’Rose Palette entschieden haben. Und gerade zum verreisen (nicht, dass ich das so oft machen würde, aber eine Entschuldigung beim 77. Blush braucht man ja nun mal) ist es sehr praktisch, wenn Highlighter und Rouge schon vereint zusammen sind. Und so verrückt das klingt, ich nehme nie High End Rouge mit auf Reisen, aus Angst, es könnte zerbrechen. Funfact in diesem Blogpost also inklusive. 😉

Hier seht ihr das schimmernde Rouge (ganz links in der Palette) und den Highlighter in Aktion.

Estee Lauder Double Wear Foundation, Catrice Liquid Camouflage Concealer, Clinique High Impact Mascara, Dior Lippenstift Cherie Bow, NYX Rouge Taupe (Kontur)

Beide Produkte kann ich wärmstens empfehlen! 
Habt ihr sie bereits getestet? 
Oder habt ihr sogar nicht so gute Erfahrungen mit ihnen?

Alles Liebe,
Tanja

[Beauty] Neues aus meinem Beauty Dschungel – Foundation und Rouge


Zeit euch zwei neue tolle Produkte zu zeigen. 
Heute geht es um die Skin Soul Drops* von Rouge Bunny Rouge 
und um den Cremerougestick von Dior. 



Das sagt der Hersteller über die Skin Soul Drops:

Das Flüssige Pigment-Konzentrat lässt sich schnell und mühelos mit Tagescreme, Seren, trockenem Öl und auch mit einem Primer vermischen. So können Sie ganz individuell das Level der Deckkraft und die Farbintensität variieren und anpassen. Wenn Sie das Flüssige Pigment-Konzentrat mit Ihrem RBR Lieblingsprimer vermengen, erzielen Sie eine extra lange Haltbarkeit und ein absolut personalisiertes Make-Up für einen perfektionierten Teint.”


Andwendung:
Vor der Anwendung empfiehlt RBR, das Fläschchen zu schütteln. Dann entnehmt ihr mit Hilfe der Pipette 1-5 Tropfen, je nachdem wie hoch ihr die Deckkraft haben möchtet. Auf meinen Vergleichsbildern, habe ich 2 Tropfen in meine Tagescreme gegeben. Und damit erziele ich bereits eine ausreichende Deckkraft. 5 Tropfen ähneln bereits einem stark deckenden Concealer. 
Ich habe es bisher immer nur mit meiner Tagescreme ausprobiert, da ich keine Seren oder Sonstiges aktuell verwende und das klappt sehr gut. Die Haltbarkeit ist hervorragend und streckt sich über den ganzen Tag.


Nuancen:
Es gibt drei verschwende Töne. Gestaffelt in “sehr helle bis helle”, “mittlere” und “leicht gebräunte” Hauttöne, geht RBR davon aus, dass dies vollkommen ausreichend ist, da die Seelenquelle, wie der deutsche Name des Produkts ist, sowieso mit einem Pflegeprodukt vermischt werden muss und sich so hervorragend anpasst. Ich habe die mittlere Nuance zur Verfügung gestellt bekommen. Aber wie ihr auf den Bildern sehen könnt, ist sie ein wenig zu dunkel für mich. Wenn man komplett fertig ist, inklusive Bronzer, dann müsste man schon sehr genau hinsehen. Aber für meine helle Haut, ist die hellste Variante doch deutlich besser geeignet. 

links ungeschminkt, rechts mit den Skin Soul Drops gemischt mit meiner Tagescreme

Fazit:
Ich bin abgesehen von der noch nicht ganz richtigen Nuance sehr zufrieden mit den Drops. Die Anwendung ist sehr einfach und man spart sich quasi einen Schritt. Ich sehe sogar den Vorteil, dass die Pflege so auch direkt noch einmal besser eingearbeitet und verstärkt wird, weil
zusätzlich pflegt die Seelenquelle meine Haut, dank der Jojoba-, Mimosen- und Sonnenblumenwachse. Ebenso wirkt das Konzentrat feuchtigkeitsspendend. 
Der Preis ist nicht ohne, aber bei jedem Rouge Bunny Rouge Produkt, kauft man sich finde ich nicht nur einfach irgendwas. Es ist für mich zumindest immer etwas Besonderes. Sowohl die Verpackung ist ein Hingucker, als auch die Haltbarkeit an sich ist sehr gut. 15ml kosten 59€. Wenn ich nun aber von meinen 2 Tropfen ausgehe, die ich täglich verbrauche, wird das wohl eine ganze Weile halten. Und im Sommer, kann man, wenn etwas ebnen erwünscht ist, auch einfach mal einen Tropfen in die Sonnencreme mit reingeben. 

————

Die Blushcreme von Dior in der Nuance Cosmopolite Rosewood, habe ich von meiner lieben Freundin P. zu Weihnachten geschenkt bekommen. Ich liebe Rouge, aber bin doch eher ein Freund des Puderrouges. Sollte sich das geändert haben? Lest selbst. 


Anwendung: 
Man dreht die Farbe raus, wie einen Lippenstift und kann dann entweder direkt etwas Farbe auf die Wannenpartie geben, oder aber man nimmt mit den Fingern etwas Farbe ab. Mit einem Pinsel hingegen, habe ich es nicht geschafft, ein optimales Ergebnis zu erzielen. Mit den Fingern ging es doch mit Abstand am Besten. 

Nuancen:
Es gibt drei Töne: Coral, Rosewood und Pink. Rosewood habe ich hier schon sehr ins korallige gehend empfunden, aber aufgetragen, wirkt er bei mir doch rosiger, was ich sehr gut finde. 



Haltbarkeit:
Der Grund, warum ich selten Cremerouge nutze ist die geringe Haltbarkeit über den Tag verteilt. Aber hier kann ich mich wirklich nicht beschweren. Wenn ich mit meinem transparenten Puder anschließend fixiere, dann hält es doch ganz gut 8h bis 9h durch. 

Hier trage ich jeweils den Blushcreme Stick und die Foundation Drops

Fazit: 
Ich bin sehr zufrieden mit dem Rouge. Es wird meinen Puderprodukten nicht den Rang ablaufen, aber  seitdem ich es habe, kommt es doch sehr oft zum Einsatz, besonders dann, wenn es einfach mal flott gehen muss. Denn hiermit hat man dank des tollen Finishs den Frischekick inklusive. Für rund 30€ bekommt man ein gutes Produkt, mit einer schönen Verpackung. Klassisch Dior eben. 


Gibt es neue Produkte in euren Badezimmern, die ihr weiterempfehlen könnt?
Wären die Drops etwas für euch? 

Alles Liebe,
Tanja

* das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.