[Beauty] Der ultimative Glow! Aloé Drops von HelloBody

Anzeige

Heute habe ich für alle Beauty- und vor allen Dingen Glow-Liebhaber eine tolle Empfehlung. Ihr wisst, ich lege großen Wert auf einen schönen Glow. Doch die beste dekorative Kosmetik kann nichts Großes anstellen, wenn die Pflege der Haut nicht stimmt. Wichtig sind mir, zugegebenermaßen erst mittlerweile, gute Inhaltsstoffe, weswegen ich einige Produkte von HelloBody ausprobiert habe und euch meinen Favoriten gerne näher vorstellen möchte. 

Damit auch ihr die Produkte testen könnt, habe ich für euch einen Gutscheincode:

Mit hellotanja bekommt ihr bis zum 15.07.2019 20% auf alles.

HelloBody Rougerepertoire Aloé Glow

Nachdem ich mich mit meinem bisherigen “Glow Booster” auseinandergesetzt habe und feststellte, dass die Inhaltsstoffe mich zwar strahlen lassen, aber alles Andere als gut für mich sind, habe ich mir die Aloé Drops von HelloBody angesehen, die bei Code Check komplett grün bewertet werden. Sie sind nicht an Tieren getestet, basieren auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe, werden in Deutschland produziert, sind dermatologisch getestet und die Verpackung ist recyclebar. Und jetzt stellt euch vor, dass das alles nicht nur gut klingt, sondern auch wirklich funktioniert?

Hier seht ihr die Vorher Variante, ungeschminkt (bis auf Augenbrauen und Wimpern), mit bereits eingezogener Creme, ohne Filter.

HelloBody rougerepertoire Glow 1

Anwendung der HelloBody Aloé Drops

Mit Hilfe der Pipette könnt ihr die Aloé Drops von HelloBody sehr gut dosieren und 1-2 Tropfen in eure Handflächen geben. Anschließend einfach einmassieren und über das Ergebnis freuen. Alternativ können sie auch in die Tagescreme gemischt werden. Mir persönlich sagt Variante 1 mehr zu, das ist aber glaube ich einfach Geschmackssache. 

HelloBody Rougerepertoire Aloé Glow

HelloBody rougerepertoire Glow 3
HelloBody rougerepertoire Glow 4

Ich denke das nachher Foto spricht für sich, ebenfalls ungeschminkt (außer Augenbrauen und Wimpern) und ohne Filter.

Fazit 

Es geht um einen gesunden Glow und keinen Glanzeffekt. Mich hat es wirklich überzeugt, ebenso von der Pflegwirkung. Ich habe eine eher trockene Haut mit Tendenz zur Mischhaut und kann zusätzlich einen wirklich positiven Effekt verbuchen, was das Thema Feuchtigkeit betrifft.

HelloBody rougerepertoire

Der Aloe Vera Duft ist sehr angenehm frisch, verfliegt aber auch sehr zügig, was mir immer wichtig ist. Ich möchte nicht den ganzen Tag einen bestimmten Geruch eines Pflegeprodukts in der Nase haben. 

HelloBody Rougerepertoire Aloé Drops

Entscheidend, ob ich so ein Produkt fest mit in meine Routine integriere oder nicht, ist nicht nur die Verträglichkeit, sondern auch die Tatsache, ob es auch als Make-Up Grundlage funktioniert. Und tatsächlich bemerke ich keinen Unterschied und alles hält genauso gut wie auch zuvor. Ich lasse die Aloé Drops allerdings gut einwirken, mindestens 5 Minuten. Das Ergebnis kann sich aber auch ohne Foundation bereits sehen lassen.

Wäre das auch etwas für euch?

Alles Liebe,
Tanja

eauty] Nach der Schwangerschaft – After Baby Body – weich, aber wunderbar gepflegt mit Töpfer

Anzeige

“Du bist so kuschelig weich Mama!”, sagte einmal das kleine Mädchen zu mir. Dieser Satz trifft es ziemlich gut. Mein Körper ist nach den Schwangerschaften schlichtweg weich, was wiederum vollkommen wertfrei ist. Oder ist es nicht eigentlich sogar schön? Wenn man es annehmen kann, ist es das sicher. Ich habe es mittlerweile, aber es brauchte Zeit. Wisst ihr, egal wie viele Kilos: Stimmt das Körpergefühl nicht, sollte nicht das Ziel sein, die niedrigste Zahl auf der Waage zu erreichen, sondern daran zu schrauben, dass man sich wieder wohlfühlt.

Ein gepflegter Ausnahmezustand

In der Schwangerschaft befindet man sich in einem Ausnahmezustand. Aber man gibt acht auf sich, seinen Bauch und ist doch stolz. Ein Ritual, was ich ab Kind Nummer 2 noch wichtiger fand, war das Eincremen vom Bauch. Denn da ging es um mehr als nur die Pflege. Es ging um eine bewusste Auseinandersetzung, ein in sich reinhorchen, weil es im trubeligen Alltag mit Kind Nummer 1 untergegangen ist. Oftmals hat es auch Linderung verschafft, wenn der Bauch größer wurde und die Haut dadurch juckte und spannte. Natürlich tat ich das auch in dem Wissen, so Dehnungsstreifen den Kampf anzusagen, bevor sie überhaupt kommen können. Prävention ist alles, wenn das Bindegewebe der gleichen Meinung ist. Insgesamt hat es einfach das Wohlbefinden gesteigert und das ist ein ziemlich wichtiger Faktor. Wichtig war mir, ein Produkt mit guten Inhaltsstoffen zu benutzen, sowie das Massage- und Pflegeöl, welches aus hochwertigen Bio Ölen besteht.

Höre nicht auf, dir etwas Gutes zu tun, nur weil du Mama bist – du hast nur einen Körper

Als ich ein paar Monate nach der Geburt des kleinen Löwen feststellte, dass sich mein Körper doch noch einmal ganz anders verändert hat, als nach den Mädchen, habe ich überlegt was ich tun kann. Sport ist das Eine, einfach um etwas für sich zu tun (insbesondere für meinen Rücken machte ich Sport), aber ich fand es auch wichtig, sich bewusst damit auseinander zu setzen, im wahrsten Sinne zu fühlen.

Meinem Bauch sieht man kaum an, dass ich einmal schwanger war. Das Sportzepter halte ich in der Hand, oder auch nicht. Wenn ich diszipliniert wäre, könnte ich viel mehr trainieren. Aber warum? Ich fand es wichtiger, mich so annehmen zu können, wie ich jetzt nun einmal bin. Lasst euch vor allen Dingen nie einreden, dass ihr nicht das Recht habt, euch nicht wohl zu fühlen, nur weil ihr in den Augen von Anderen doch gar keinen Grund dazu habt.

Töpfer

Deswegen führe ich das Ritual aus der Schwangerschaft fort und zwar mit den gleichen Produkten. Zuerst nur, damit ich sie aufbrauche, aber das Öl habe ich tatsächlich auch nach der letzten Schwangerschaft nachgekauft. Natürlich ist es anders, aber nur weil man keinen Babybauch mehr hat, bedeutet es ja nicht, dass man sich nicht mehr um seinen Körper kümmern darf. Denn ich neige schon immer eher zu trockener Haut und mag es insbesondere in den kalten Monaten, auf Öl zurückzugreifen. Die meisten Produkte sind mir aber zu duftintensiv, weswegen ich die Variante von Töpfer sehr gerne mag. Duftneutral musste es sowieso in den Schwangerschaften sein, da mich die meisten Gerüche in den Wahnsinn trieben, aber auch jetzt ist mir das am Liebsten. Deswegen kam auch kein anderes Öl in Frage, auch wenn ich eigentlich sehr gerne neue Produkte ausprobiere. Aber auch jetzt bekomme ich von intensiven Gerüchen Kopfschmerzen. Der Tipp mit dem Töpfer Öl kam übrigens von meiner Hebamme.

Töpfer

So einige Tipps waren Gold wert und ich bin wahnsinnig dankbar, bei allen drei Kindern die gleiche liebe Hebamme an meiner Seite gehabt zu haben. Wertvolle Tipps von Hebammen findet ihr aber auch auf der neuen Seite von Töpfer. Außerdem könnt ihr euch dort auch noch näher über die andere Produkte aus der Mamacare Linie informieren. 

Wie fühlt ihr euch denn nach der Schwangerschaft und gibt es Produkte, die ihr auch gerne weiterhin nutzt?

Alles Liebe,
Tanja

[Beauty] Alltags-Make-Up mit erprobten Favoriten

Als ich euch fragte, was ihr gerne lesen möchtet, war relativ deutlich erkennbar, dass ich hier mal wieder in alte Fußstapfen treten muss. Und wie von euch gewünscht, starte ich mit meinem Alltags-Make-Up. Meine tägliche Schminkroutine umfasst Produkte, die ich bereits lange nutze. Lediglich die Foundation habe ich kürzlich ersetzt.

Anbei habe ich euch alles verlinkt und benannt, weswegen ich den Artikel nun als Anzeige kennzeichnen muss. Allerdings wissen die verlinkten Shops nichts von ihrem Glück. 😉

Wichtig sind mir Produkte mit Glow, die mir Frische verleihen, meinen Teint ebenmäßiger erscheinen lassen und einfach einen Tag lang halten. Aus diesem Grund habe ich mir angewöhnt täglich einen Primer zu verwenden. Da ich tendenziell zu trockenerer Haut neige, spendet dieser mir gleichzeitig noch einmal mehr Feuchtigkeit. Der Becca First Light Priming Filter Primer lässt die Haut strahlend und wach erscheinen. Genau das, was ich morgens nach teilweise schlaflosen Nächten brauche. Viel Produkt benötigt man nicht, weswegen ich bei täglicher Nutzung schon wirklich lange damit auskomme. Das rechtfertigt für mich den hohen Kaufpreis. Den Primer arbeite ich mit den Fingern ein.

Für die Augen nutze ich nun seit 7 Monaten anstatt Concealer die Magic Eye Contour Drops von Judith Williams. Enthalten sind 15 ml, aber auch da ist kein Ende in Sicht, da dieses Produkt ebenso ergiebig ist. Ich bin darauf gestoßen, weil meine Augenpartie trotz guter Pflege mit Concealer (und da habe ich mittlerweile so viel ausprobiert) sehr trocken wirkt. Dieses Produkt kaschiert Augenringe, kühlt, und lässt die Haut an dieser Stelle frischer aussehen. Man darf hier natürlich kein Ergebnis wie bei einem stark deckenden Concealer erwarten, aber durch die lichtreflektierenden Pigmente wird das, was ich möchte erreicht: die Partie soll frischer aussehen und dennoch natürlich. Auf dem oberen Bild wirkt die Augenpartie glänzender mit den Magic Eye Contour Drops.

Anschließend kommt die Foundation zum Einsatz. Hier nutze ich seit Neustem die Dior Forever Skin Glow Foundation. Vor einigen Jahren war ich schon ein großer Freund der Dior Nude Foundation, jedoch konnte die herkömmliche Forever Version nie mein Herz erobern. Doch jetzt war ich neugierig, nachdem ich eisern zwei andere Produkte aufgebraucht habe. Was soll ich sagen? Ich liebe sie. Sie lässt den Teint makellos erscheinen, Poren wirken verfeinert und das Wichtigste für mich: sie hat einen LSF, sogar 35. Die Haut erhält ein strahlendes Finish, ohne glänzend auszusehen. Sie verspricht 24h Halt, was ich komischerweise noch nicht ausprobiert habe, kann aber sagen, dass sie meinen Alltag wunderbar meistert, auch zwischendurch mit kleinen Patschehänden im Gesicht.

Für meine Augenbrauen, die danach an der Reihe sind, nutze ich seit 2 Jahren mindestens, ich meine eher länger, das Benefit Augenbrauengel Ka-Brow.  Ein Pöttchen hält bei fast täglichem Gebrauch ein  3/4 Jahr. Ich kann mich darauf verlassen, dass am Ende des Tages noch alles so sitzt, wie ich mir das vorstelle. Wer die Augenbrauen besonders natürlich mag, wird mit diesem Produkt nicht zufrieden sein. Da ich aber durchaus eine gewisse Definition erzielen möchte, greife ich immer wieder dazu. Wenn man den Tiegel gut zudreht, trocknet das Produkt auch nicht aus.

Favoriten Beauty Rougerepertoire

Danach konturiere ich leicht mein Gesicht, bzw. wärme es auf. Ich greife immer wieder auf Benefit Hoola zuruück und auch da kann ich nur sagen, dass sich der Preis durchaus lohnt. Das Produkt hält den ganzen Tag und ich komme wirklich lange damit aus. Auch hier würde ich schätzen, kaufe ich einmal pro Jahr neu ein. Jedoch kann ich euch da als Tipp geben, immer mal zu stöbern. Denn zwischendurch erscheinen Rougepaletten von Benefit, wo meines Wissens nach immer Hoola mit dabei ist. Natürlich sind dann nicht 8g enthalten, aber ihr habt direkt eine größere Auswahl.

Zum Highlighten nutze ich den Charlotte Tilburry Hollywood Flawless Filter. Man kann ihn auch prima mit in die Foundation mischen, was ich bei einer Glow Foundation aber nicht als notwendig erachte. Ich gebe ihn auf die Wangenknochen und klopfe ihn mit den Fingern ein. Ebenso gebe ich etwas auf den Nasenrücken, aber nicht bis zur Nasenspitze.

Rougerepertoire Favoriten

Meine Augen schminke ich seit langer Zeit selten aufwändig. Maximal kommt ein Lidstrich zum Einsatz. Meistens nutze ich nur Mascara. Lippenstift darf gerne knallig sein. Rot trage ich besonders gerne. Da nutze ich nach wie vor von MAC Fire Sign oder aber auch langanhaltend und recht neu im Drogeriemarkt erhältlich von Loreal den Rouge Signature Lippenstift in der Farbe 115 I am Worth it.

Mir ist durchaus bewusst, dass dies für euch für den Alltag viel erscheint. Jedoch ist mein Ansatz eher: Wenn ich mich schminke, dann richtig, mit wirklichem Ergebnis für mich. Mich kostet es morgens maximal 12 Minuten. Habe ich keine Lust, dann lasse ich es und nutze dann nur gerne die Magic Eye Contour Drops zu meiner Tagespflege.

Der Beitrag hätte übrigens vor Wochen online gehen können. Allerdings tue ich mich mittlerweile doch sehr schwer damit, ordentliche Fotos für so einen Beitrag zu knipsen. Sie sind nicht perfekt, aber ich denke es kommt rüber, was ich zeigen möchte: die Haut strahlt! Aber ich gelobe Besserung und werde mal wieder ein Bisschen üben. Denn es wartet etwas wirklich Schönes.

Alles Liebe,
Tanja

[Leben] Der Herbst steht vor der Türe – meine Inspirationen/Kleidung/Beauty

enthält unbeauftrage und unbezahlte Werbung,
durch Nennung und Verlinkung

Wisst ihr, vor vielen Jahren konnte ich nicht verstehen, warum meine Mutter an 8 von 12 Monaten des Jahres mit einem Tuch/Schal herumläuft. Genauso wenig teilte ich die Liebe zur Farbe grün. Aber die Sache mit dem Apfel und dem Stamm ist eben doch relativ eindeutig. Meine Tuchvorliebe kennt ihr bereits und was soll ich sagen? Ich liebe nicht nur Grüntöne am kleinen Löwen, sondern mittlerweile auch an mir. Seitdem ich letztes Jahr endlich den für mich perfekten Übergangsparka in Khaki gefunden habe und ebenso eine neue Winterjacke in Khaki erstanden habe, die mich nun hoffentlich Beide lange begleiten werden, habe ich beschlossen, dass es für diesen Herbst auch grüne Schuhe (3) sein müssen. Natürlich Sneaker. Meine Nike Internationalist in einem hellen Rosa/Lilaton habe ich bereits zwei? Jahre und trage sie von all meinen Turnschuhen mit am Liebsten, weil sie einfach wahnsinnig bequem sind. Ich bin ein Freund davon, wenn Sachen passen, sie entweder genauso nachzukaufen (mache ich bei Jeans besonders gerne), oder lediglich die Farbe zu verändern. Somit habe ich meinen Geburtstagsgutschein hervorragend investiert und trage nun farblich passende Sneaker zu meinem Parka. Und ich bin und bleibe nun einmal ein Turnschuhmädchen. Na gut, auf meine Doc Martens freue ich mich auch. Hätte ich sie mir nicht endlich im letzten Jahr gekauft, stünden sie hier wohl auch mit der Wunschliste. 

Ansonsten steht von OPUS noch eine Bluse (4) in Oliv auf meiner Wunschliste. Die Schnitte dieser Firma mag ich sehr gerne. Qualitativ habe ich da bisher auch nichts zu beanstanden. Neben der Bluse gibt es noch eine lange kuschelige Strickjacke (2). Erstens kann man nicht genug Strickjacken haben und zweitens sind meine entweder grau oder schwarz. Diese Jacke würde mein Farbschema komplettieren. Die Tierprints sind zurück. Waren sie je wirklich weg? Nachdem ich letztes Jahr mein Strickjäckchen in Leoparden Optik nach 7 Jahren gehen lassen musste, fand ich beim Stöbern einen ziemlich tollen Pullover  (1). Besonders gut gefällt mir die Farbe mit den passenden Bündchen und es keine Brauntöne sind. Ich meine was möchte mehr man, es wurden Streifen kombiniert.  

Herbst

In Sachen Beauty freue ich mich immer ganz besonders auf den Herbst. Denn im Sommer schminke ich mich zwar, aber deutlich weniger. Bald kommen auch wieder einmal Lidschatten zum Einsatz. Besonders bevorzuge ich “One Shadow Looks”. Sie lassen sich nicht nur schnell umsetzen, sie machen, wählt man die richtige Farbe aus, auch richtig was her. Meiner Meinung nach eignen sich dafür besonders gut Lidschatten mit “Satin Finish”. Nicht glitzernd, aber leicht glänzend. Mein Liebling ist seit vielen Jahren die Farbe Rosewood von Burberry, bei dem ich damals wirklich lange überlegt habe. Denn farblich ähnelt er Satin Taupe von MAC, bzw passt er in diese Farbreihe. Allerdings sind es dennoch zwei unterschiedliche Töne, so dass ich mich dafür entschieden habe. Sumptuous Olive von MAC ist auch ein Kandidat, besonders für grüne und braune Augen, den man einzeln hervorragend tragen kann.

Links Benefit Dallas, Rechts Burberry Rosewood

Während ich im Sommer meistens nur Bronzer nutze, wanderte letzte Woche bereits Dallas von Benefit (5) in mein Alltagsschminktäschchen. Das Pfännchen ist bei mir schon sehr gut sichtbar, aber auch dieses Produkt habe ich schon sehr lange, so dass sich der hohe Anschaffungspreis bereits gelohnt hat. Rote Lippen (6) gehen meiner Meinung nach im ganzen Jahr, dennoch kann ich auch hier sagen, dass sie in Richtung Kastanien sammeln von mir noch lieber getragen werden. Vergesst nicht, einen Lipliner dazu zu tragen, dann franst die Farbe auch nicht so schnell aus. Außerdem solltet ihr euch da evtl. einmal beraten lassen. Denn rot ist nicht gleich rot und kann, wenn man die für sich nicht passende Farbe auswählt, schnell die Zähne sehr gelb erscheinen lassen.

Vermutlich sind all das für euch keine Neuigkeiten. Wer meinen Blog schon länger liest, wird diese Beauty Produkte auch bereits kennen. Aber ich denke irgendwann hat man einfach seine Lieblinge und wird wiederum nicht müde, diese auch zu empfehlen.

Was steht denn auf eurer Wunschliste für den Herbst? Oder seid ihr bereits gut ausgestattet?

Alles Liebe,
Tanja

P. S: Schaut doch mal bei Sabrina vorbei. Ihre Inspirationsbeiträge animieren mich auch gleich dazu, für euch ebenso etwas zu tippen.

[Beauty] Favoriten – Januar, Februar und aktuell – damit ist ein strahlender Teint garantiert

die mit einem * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links

Kurz nach Weihnachten sah ich in den Spiegel und ich sah was mir fehlt: ein strahlender Teint! Das musste unbedingt geändert werden, schließlich bin ich schon müde genug, da muss ich nicht noch so aussehen. Also habe ich angefangen zu recherchieren. Da ich bereits mit dem Pixi Glow Mist sehr zufrieden bin, blieb ich bei Pixi und stöberte dort ein wenig. Zwei Produkte suchte ich mir aus und bestellte sie mir. Und siehe da? Heute findet ihr sie hier in meinen Beauty Favoriten. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und vielleicht findet ihr ja das ein oder andere Produkt, welches ihr auch ansprechend findet.

 

Pixi Glow O2 Oxygen Mask:*

Die Maske nutze ich 1 Mal pro Woche und habe danach das Gefühl, ich wäre bei der Kosmetikerin gewesen. Meine Haut strahlt anschließend und anhaltend. Wisst ihr was das Gute ist? Hier braucht man keine Ausreden. Denn 2-3 Minuten Einwirkzeit hat doch jeder, oder? Vitamine, Ginseng, Koffein und Antioxidantien sorgen für eine natürliche Aufhellung der Haut und versorgen sie mit Pflege. Für eine Anwendung braucht man wirklich wenig Produkt und so ist bei wöchentlicher Nutzung seit mindestens 8 Wochen noch kein Ende in Sicht.

Pixi Overnight Glow Serum:*

Ein Serum mit Glykolsäure. Die Glykolsäure sorgt dafür, dass die Zellerneuerung der Haut unterstützt wird. Was hierbei aber ganz wichtig ist: Ihr müsst tagsüber UV Schutz verwenden, um eure Haut zu schützen. Da ich das sowieso mache, ist es für mich kein Hindernis. Ich nutze das Serum ebenfalls seit mindestens 8 Wochen, jeden Abend nachdem ich gründlich mein Gesicht gereinigt habe. Hier reichen wenige Tropfen aus. Auch dieses Produkt ist sehr ergiebig. Mein Hautbild ist schöner und frischer. Ich weiß nicht, wie das Serum einzeln wirkt, da ich einmal pro Woche die oben beschriebene Maske ergänzend nutze.

v.l.n.r. Maybelline, the Balm, Becca

The Balm – Betty-Lou Manizer:*

Ich liebe Bronzer und ich liebe Highlighter. Hier werden beide Sachen in einem Produkt vereint. Zum Konturieren ist das natürlich nicht brauchbar, auf Grund der Schimmerpartikel, aber dafür nutze ich es gerne als Topping nach dem matten Bronzer für die Wangen und die Stellen im Gesicht, die von der Sonne geküsst werden würden. Die Pigmentierung hier ist aber schon fast zu gut. Also aufgepasst und immer vorher den Pinsel gut abklopfen.

Becca – Under Eye Brightening Corrector:

Wie oft stolperte ich im Netz über dieses Produkt. Ich dachte wirklich, so besonders kann es doch nicht sein. Irgendwann siegte die Neugier und ich musste es ausprobieren. Wie sagte die Dame bei Sephora zu mir? Wenn du das benutzt, könnte man glauben du hast keine Kinder bzw. keine schlaflosen Nächte. Ok Strike, die Frau weiß wie man Sachen verkauft. Recht hat sie. Das Ganze kann entweder zum korrigieren verwendet werden, bevor man einen normalen Concealer nutzt, oder auch alleine. Ich nutze es vorweg und bin absolut angetan.

Clinique – Even Better Glow Foundation:*

Hier habe ich euch ja bereits ausführlich etwas dazu geschrieben. Also dürft ihr in dem Artikel gerne etwas stöbern. Meine Meinung hat sich nicht geändert und ich bin nach wie vor sehr begeistert.

Maybelline – Super Stay Matte – Ink:*

Ein Produkt hier in meinen Favoriten fällt aus der Reihe. Aber dennoch darf es hier nicht fehlen. Ich trage die Nuance 65 Seductress nahezu täglich. Die Formlulierung hält bei mir gute 8 Stunden durch, ist kussfest (ganz wichtig mit Baby) und trocknet meine Lippen dennoch nicht aus. Absolute Empfehlung meinerseits.

Was sind denn eure Must Have Produkte für einen strahlenden Teint?

Alles Liebe,
Tanja

 

[Beauty] Ist eine getönte Tagescreme ausreichend für meinen Alltag?

Anzeige mit Flaconi

Ich hatte die Möglichkeit mir bei Flaconi ein Produkt meiner Wahl auszusuchen. Ich entschied mich recht schnell für eine getönte Tagescreme, in der Hoffnung, endlich einmal eine zu finden, die folgende Punkte berücksichtigt, da sie mir wirklich wichtig sind.

  • sie darf nicht nachdunkeln
  • sie muss sich dem Hautton gut anpassen
  • sie darf nicht orange werden
  • sie sollte einen sichtbaren Effekt erzielen
  • sie darf nicht stark riechen
  • sie muss einen UV Schutz enthalten, da ich sie wenn statt einer Tagescreme nutzen möchte.

In der Drogerie werde ich tatsächlich nicht fündig. Wenn ich mir dort einmal eine getönte Tagescreme gekauft habe, dann wurde ich stets enttäuscht, weswegen ich doch immer auf Foundation zurückgreife. Nur eigentlich ist mein Hautbild aktuell ganz gut, so dass ich mir vorstellen konnte, mit der passenden getönten Tagescreme auch wunderbar den Tag bestreiten zu können.

Shiseido Waso –
eine intelligente getönte Tagescreme

Beim Stöbern im Online Shop von Flaconi bin ich dann über die Waso Serie von Shiseido gestoßen. Sie ist zwar ausgelegt für die junge Haut ab 20 Jahren, allerdings möchte ich hier nicht das Pflegeprogramm nutzen, sondern lediglich den Color Smart Day Moisturizer.


Die getönte Tagescreme von Shiseido verspricht eine strahlende Haut, bietet einen SPF von 30 und enthält ein sogenanntes Anti Pollution Powder, was vor Umwelteinflüssen schützen soll. Ebenso enthält es Beta Carotin, was dafür zuständig ist, den Hautzustand zu optimieren, denn Karotten enthalten extra viel Wasser und Nährstoffe. Wer trockene bis normale Haut hat, der darf sich hier angesprochen fühlen. Ich neige zwar zu Mischhaut, dennoch habe ich zu dieser Variante und nicht zur “Oil free” Version gegriffen.

Meine Meinung?

Ich denke anhand der Fotos könnt ihr den Unterschied ziemlich gut erkennen. Meine Haut strahlt, ich sehe direkt viel frischer und wacher aus. Außerdem gefällt mir hier wirklich gut, dass die Farbe sich doch recht gut anpasst und mein Hautton an sich einfach wirklich wie versprochen optimiert wird. Meine Haut braucht gerade wenn es kälter wird und die Heizungszeit so richtig losgeht immer besonders viel Feuchtigkeit, sonst spannt sie im Laufe des Tages. Aber auch dieses Problem habe ich hier nicht.

Ich arbeite die getönte Tagescreme mit einem Pinsel ein und nicht nur mit den Fingern, denn so hatte ich das Gefühl weniger Produkt nutzen zu müssen. Bei einem Preis von 33,95€ bei 50ml finde ich das schon wichtig.

Wer also etwas sucht, womit er morgens im Handumdrehen frisch und munter aussieht, dem kann ich die Color Smart Pflege von Shiseido wirklich empfehlen.

Mit MBL12PTVWRR gibt es 12% Rabatt!

Alles Liebe,
Tanja

 

[Beauty] 10 Minuten Wellness als frischgebackene Mama – 3 Lieblingsprodukte

*PR-Sample

Was für viele Menschen die Dusche am Morgen ist, ist sie für mich am Abend. Ich finde kaum etwas entspannender, als nach einem langen Tag unter die Dusche zu hüpfen und mir den Stress von der Haut zu duschen. Wellness für zu Hause in der Kurzversion. Dazu ab und an noch eine schöne Gesichtsmaske und ich bin absolut zufrieden. Denn gerade jetzt, wieder mit Baby zu Hause, finde ich es wichtig, mir diese Zeit am Tag einzuräumen, sofern das so möglich ist. Dabei handelt es sich nicht um Stunden, sondern um ein fixes Abendprogramm. So kann ich frisch gestärkt in die eigentliche Abendrunde mit unserem Löwenjungen starten, die mich aktuell sehr fordert. Aber dazu schreibe ich demnächst noch mal extra etwas.

Duschen ohne Kind im Badezimmer?
Kurzfristiges Wellness Erlebnis zu Hause.

Dusche ich morgens, nehme ich den Kleinen mit ins Badezimmer und befinde mich immer noch im Kindermodus. Dusche ich allerdings abends, wenn mein Mann ihn übernimmt, dann kann ich mich dabei auch entspannen und mich in kürzester Zeit vom Tag erholen und neue Energie tanken.

Nivea In Dusch Bodylotion “strahlend schöne Haut”

Ihr kennt das sicherlich, man hat so seine Lieblingsprodukte. Seitdem es den Hype um die In-Dusch Bodylotions gab, bin ich ihnen ja ehrlicherweise auch verfallen. Das ich Nivea mag, ist auch kein Geheimnis. Ich mag sowohl die einfache Variante, als auch die 2 in 1 Version, mit integriertem Peeling, die ich kürzlich neu im Drogeriemarkt entdeckte. Dieses Peeling ist so angenehm leicht, die Haut ist anschließend schön weich und der Duft ist auch sehr angenehm.

Weleda” Lavendel Entspannungsdusche”

An Abenden, wo ich mich aber einfach nur nach Entspannung und Ruhe sehne, da kommt von Weleda die Lavendel Entspannungsdusche zum Einsatz. Der Name ist Programm kann ich euch sagen. Obwohl hier der Pflegefaktor für meine eher trockene Haut etwas mau ausfällt, schafft es dieses Produkt in diesen Post. Ich liebe den Duft von Lavendel und er hält auch tatsächlich recht lange an, so dass ich mich den ganzen Abend geerdet fühle. Da hier also der Entspannungsfaktor recht hoch ist, eine Empfehlung meinerseits.

Annemarie Börlind “Hydro Gel Mask”*

Ungefähr zwei Mal pro Woche wende ich eine Maske an. Sie darf keine trocknende Konsistenz haben, sondern sollte einfach nur Feuchtigkeit spenden. Die Hydro Gel Mask kann genau das. Ich trage sie an warmen Tagen gerne frisch aus dem Kühlschrank im Gesicht auf, dusche und wasche sie anschließend mit lauwarmen Wasser wieder ab. So habe ich die Duschzeit optimal genutzt. Die Maske ist sehr ergiebig und man benötigt nicht viel Produkt. Anschließend fühlt sich meine Haut im Gesicht optimal versorgt und wirklich gut an. Eincremen anschließend ist vollkommen unnötig.

Wie könnt ihr am Besten runterfahren und Energie tanken? 

Alles Liebe,
Tanja

[Beauty] 5 Minuten Frische Look und aktuelle Favoriten

Im Moment fühle ich mich nach den Nächten ziemlich gerädert und sehe das auch im Spiegel. Vermutlich wird sich das mit Neugeborenem zu Hause auch nicht allzu schnell wieder ändern. 😉 Und so haben sich die letzten Wochen wieder tolle “to Go” Produkte herauskristallisiert, eindeutige Favoriten, die mir Frische verleihen, Glow und ein waches Auge.

Hallo Wach aus dem Pumpspender

Um mein Gesicht nach der Reinigung vorzubereiten, nutze ich von Clinique ein Feuchtigkeitskonzentrat (*PRSample). Der Pumpspender sorgt für eine wirklich einfache Dosierung, 1,5 Hübe des Gels und mein Gesicht ist erfrischt und wird hervorragend mit Feuchtigkeit versorgt. Ihr könnt auf dem Foto ganz gut sehen, wie viel ich schon verbraucht habe, ich nutze es aber tatsächlich auch abends nach dem Abschminken noch einmal, weil mir die Konsistenz und die Wirkung so gut gefallen.

So mancher Favorit funktioniert nur im Sommer

Der Airbrush Concealer von Clinique und ich, wir führen eine on/off Beziehung. Im Sommer möchte ich ihn stets in meiner Kosmetiktasche wissen. Er hält, setzt sich nicht ab und der hellste Ton passt hervorragend. Im Winter ist er mir etwas zu dunkel und da er meiner Meinung nach etwas nachdunkelt, ist er dann einfach nicht mein Produkt der Wahl.

Glow Baby

Als ich sah, dass Benefit nun endlich einen Highlighter in Puderform herausbrachte, kam ich einfach nicht umhin. Dandelion Twinkle riecht unverkennbar nach Benefit und zaubert einen tollen Glow. Aufgetragen glitzert er nicht, sondern schimmert wirklich nur. Ich trage es seitdem es ankam täglich. Also seit 6 Wochen. Mehr bleibt dazu nicht zu sagen, außer dass dieser Highlighter zu meinen absoluten Favoriten gehört.

Schlaf ins Gesicht sprühen?

Ich hielt ja Make-Up-Fixier-Sprays für eine Sache, die man nicht braucht, bis ich sie dank diverser You Tube Videos doch unbedingt ausprobieren musste. Entscheidend war hier für mich aber nicht das Argument des Fixierens als erster Punkt, sondern viel mehr ein Finish, welches glowy, frisch wirkt. Also all das sollte es machen, was ich noch vor einer längeren Zeit nicht wollte. Da musste es matt sein. Aber die Dinge ändern sich ja (zum Glück) auch mal. Zum Ausprobieren wollte ich nicht allzu viel Geld ausgeben und startete erst einmal in der Drogerie und kaufte mir das Alverde Fixier Spray. Ich muss zugeben: Den Geruch fand ich etwas befremdlich. Aber auch da gewöhnt man sich schnell dran. Nachdem ich es zwei Mal nachkaufte, kam ich nicht umhin, ein Spray von Pixi zu testen. Was soll ich sagen? Ganz große Liebe und auf jeden Fall gehört es zu meinen Favoriten. Als ob man sich den Schlaf ins Gesicht sprüht. Ihr versteht schon, wie ich das meine, nicht wahr?

Augenbrauen, der Rahmen des Gesichts

Kümmere ich mich nicht um meine Augenbrauen, fehlt im Gesicht einfach etwas. Auf der Suche nach dem heiligen Gral, bestellte ich mir zusammen mit dem Pixi Spray von Benefit ein Brauenprodukt – das Ka-Brow. Ich habe im Netz schon viel darüber gelesen und mit meinen Lösungen aus der Drogerie war ich nicht anhaltend zufrieden, da ich kein Freund davon bin, wenn da im Laufe des Tages etwas verrutscht. Wer wäre das schon, nicht wahr? Aber hier hält alles und lässt sich dennoch prima abschminken. Ich bin gespannt, wie lange es hält, es scheint sehr sehr ergiebig zu sein. Der Auftrag muss sehr vorsichtig erfolgen und möchte gut dosiert werden, denn ansonsten sieht man schnell aus, als hätte man zwei Balken über den Augen. Aber das bekommt man meiner Meinung nach ziemlich flott gut hin.

Ausgeglichener Teint in 1 Minute

Das MAC MSF hatte ich vor ein paar Jahren bereits in meinem Repertoire. Zwischenzeitlich war meine Haut allerdings nicht so, dass ein Puderprodukt zum grundieren geeignet gewesen wäre und im Winter schon mal gar nicht. Aber jetzt habe ich es wieder neu für mich entdeckt. Ich habe die Nuance Light Plus, so als Anhaltspunkt für euch, also nicht die hellste Farbe. Also trage ich es großzügig mit einem großen Puderpinsel auf. Entweder direkt nach dem Concealer, oder wenn ich es doch mehr einarbeiten möchte, nachdem ich das Pixi Spray auch vorab genutzt habe. Dann trage ich das Puder auf das noch feuchte Gesicht auf und erhalte ein etwas deckenderes Finish.

Das wars mit meinen Beauty News, vielleicht ist ja für euch das ein oder andere Produkt dabei.
Alles Liebe,
Tanja

 

[Beauty] Favoriten aus der Drogerie

Ich dachte es ist mal wieder an der Zeit für uns Frauen hier auf dem Blog. Heute sind die Kinder mal ganz außen vor und es dreht sich alles um einen schlichten einfachen Look, aus diesen wenigen Produkten aus der Drogerie.

Kürzlich entdeckte ich die Manhattan Fresher Skin Foundation mit LSF 15 in 32 Classic Ivory. Ich bin zwar kein Freund davon, aus einem Tiegel Produkt zu entnehmen, aber das ist für mich hier auch der einzige Haken. Es ist für ein Blassnase wie mich ein kostengünstiges Drogerie Produkt (um die 7€), was meinen Teint ebenmäßiger erscheinen lässt und eben für ein absolut natürliches Finish sorgt. Man sieht auf dem Vergleichsfoto doch ganz gut, dass hier wirklich keine starke Deckung vorliegt, aber das Erscheinungsbild wirkt ruhiger.

Oben links: Ungeschminkt Oben rechts: mit Manhattan Fresher Skin Unten links: Loreal True Match La Touche Magique Unten rechts: Concealer eingearbeitet

Ein weiteres neues Produkt ist der Loreal La Touche Magique Concealer in der Farbe Rose Beige. Anti Müdigkeit steht auf der Verpackung, wenn das nicht meinen Namen ruft. Denn sind wir mal ehrlich: welche Mama hat keine Augenringe oder braucht mal ein wenig Photoshop im eigenen Badezimmer? Richtig, ich kenn da auch keine. Concealer kaufe ich eigentlich meistens im Drogeriebereich und arbeite mich da durch verschiedene Hersteller durch. Hier finde ich die Anwendung prima. Man muss sich Produkt herausdrehen und dann kann man sich das Produkt mit dem Pinselchen direkt einarbeiten. Ich nutze dafür aber anschließend noch mal meinen Ringfinger, um das Produkt auch gut mit der Haut zu verbinden. 14€ für 3ml sind hier definitiv nicht wenig, aber mit dem Ergebnis bin ich dafür sehr glücklich .

Ein Klassiker den ich immer mal wieder nachkaufe, ist das Manhattan Clearface Puder in 70 Vanilla. Es deckt wirklich stark (je nachdem ob man die Quaste nutzt oder einen Pinsel, kann man mit der Intensität durchaus spielen). Es ist antibakteriell und reduziert Hautglanz. Hier muss man aufpassen, nicht zu “cakey” auszusehen. Aber für meine fiesen hormonell bedingten Pickel (Stirn oder seitlich an der Wange) ist das aktuell wieder ein großer Liebling.

v.l.n.r. ungeschminkt, Concealer, Foundation und Puder

Nachdem meine Helena Rubinstein Mascara aufgebraucht war und ich nicht bereit war 30€ für eine neue Mascara auszugeben, kam die breite PR Aktion von Max Factor scheinbar genau richtig. Nachdem ich sie nämlich bei sehr vielen Menschen in der Online Welt sah und auch die Ergebnisse überzeugten, kaufte ich sie mir für um die 6€. 2000 Calorie Curl Addict Rich Volume & Curl. Was für ein Name. Aber was soll ich sagen? Ich mag es gerne, wenn die Wimpern auffällig getuscht sind und hier kann ich nur sagen, dass der Schwung den ganzen Tag gehalten wird und sie sich abends dennoch problemlos abnehmen lässt. Daumen hoch.

links: Komplettlook mit Bronzer, rechts oben: Foundation, rechts unten: mit Puder

Ein letzter Favorit ist mein Trend it up Color & Butter Lipstick Pen in 060 für rund 3€. Hier erhalte ich Pflege, ein schönes Stain im Laufe der Zeit und viel Pflege durch Avocadoöl und Kakaobutter. Hier kann man auch mal prima ohne Spiegel etwas Farbe auf die Lippen geben und muss nicht akribisch mit Lippenkonturenstift arbeiten. Ich bin sowieso ein großer Freund von solchen Lippenstiften. Nur ist das hier noch einmal eine andere Preiskategorie als es die Chubby Sticks von Clinique sind.

Hier erhält man also für ein relativ kleines Budget einen kompletten Look. Tauscht man den Concealer gegen einen anderen Favoriten von mir aus (von Astor), dann drückt man den Preis noch einmal mehr. Es muss also nicht immer High End sein.

Alles Liebe,
Tanja

[Beauty] Rosenholz und Violett – Schlichter Look mit Rouge Bunny Rouge

*PR Sample von Rouge Bunny Rouge

Erst in der letzten Woche habe ich euch mit einem Beauty Post beglückt und heute geht es direkt damit weiter. Denn bei all dem Spielzeug, den Kinderklamotten und den Alltagsstorys hier, ist das nach wie vor mein tägliches Ritual mich zu schminken, auch wenn das hier auf dem Blog eher weniger thematisiert wird. Und manchmal überkommt mich dann auch noch die Lust, auch mal wieder Lidschatten zu verwenden.

Rouge Bunny Rouge Lidschattenpalette im Test

Ich habe von Rouge Bunny Rouge eine neue Lidschattenpalette* zugeschickt bekommen. Die Palette “Antigo” habe ich euch hier bereits vorgestellt. Heute geht es um eine Neuheit, und zwar um “Caliche”. Gedämpfte Rosenholztöne und erdige Violetttöne sind eindeutig etwas für mich. Also habe ich euch den Look mit der Palette geschminkt, der mir am Besten gefällt. Rouge Bunny Rouge bedeutet für mich Schlichtheit, Eleganz, Zurückhaltung, es ist nie zu viel. Und so habe ich auch das AMU gehalten, bewusst ohne Lidstrich. Die Lidschatten sollen für sich wirken und die Farben umrahmen meine Augenfarbe bereits sehr gut, genau dabei wollte ich es belassen.

Rouge Bunny Rouge Lidschatten Rougerepertoire

Als Foundation habe ich diese Clinique Foundation verwendet, auf den Wangen trage ich Benefit Hoola, auf den Lippen MAC Creme Cup und die Clinique Chubby Lash Mascara (da bin ich nicht ganz so zufrieden).

Rouge Bunny Rouge Lidschattenpalette

Eine schwarze runde Dose mit viel Inhalt

Rouge Bunny Rouge Caliche Lidschattenpalette

Rouge Bunny Rouge Caliche Swatches

49€, für vier Töne, die eine gute Haltbarkeit bieten, buttrig weich im Auftrag sind und ein seidiges Finish garantieren. Wie ich finde, kauft man hier aber nicht nur Lidschatten, sondern Luxus für den Alltag. Rechnen wir uns das mal um, sind es 12,25€ pro Lidschatten, was man bei anderen namhaften Herstellern auch bezahlt. Das Besondere für mich ist aber hier direkt die passende Kombination, aus diesen Farben, der Umverpackung. Eine schlichte Linie ist zu finden und dieses Unaufgeregte ist das, was mich daran begeistert. Wer also noch Platz auf seinem Wunschzettel hat… 😉 Und mit RBR-Tanja20 erhaltet ihr 20% Rabatt!

Ihr wisst, auch wenn ich dieses Produkt kostenlos erhalten habe, dass ich mir auch gern selbst Produkte von RBR kaufe, genau aus diesem Grund: Es ist einfach etwas Besonderes und ich bin wirklich überzeugt. Mein Puder wird immer wieder nachgekauft, was ich ganz bald auch wieder erledigen muss.

Genug der Lobeshymnen, alles Liebe,
Tanja